Messe Friedrichshafen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Messe Friedrichshafen

Rechtsform GmbH
Sitz Friedrichshafen, Deutschland
Leitung Klaus Wellmann
Mitarbeiterzahl 92[1]
Umsatz 36,0 Mio. Euro[1]
Branche Event-, Kongress-, Ausstellungs-, Messe- und Warenmarkteinrichtungen
Website www.messe-friedrichshafen.de
Messe Friedrichshafen während der AERO

Die Messe Friedrichshafen GmbH ist Betreiber des Messegeländes Neue Messe Friedrichshafen, welches eines der modernsten und größten Messegelände in Baden-Württemberg ist. Eigentümer des Messegeländes, der Messegesellschaft wie des Hauptgesellschafters ist mehrheitlich mit rund 97 % die Stadt Friedrichshafen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1950 wurde mit der Internationalen Bodensee-Messe (IBO) der Grundstein der Messe Friedrichshafen gelegt. Damals fand diese auf einem Schulgelände statt.
  • 1954 zog die Messe auf ein größeres Gelände am westlichen Riedlepark.
  • 1968 folgt der zweite Umzug auf ein Gelände an der Meistershofener Straße. Dort wurde sie mehrmals erweitert, bis sie in ihrem Wachstum durch die innerstädtische Lage gebremst wurde.
  • 2002 erfolgt schließlich der Umzug auf das neu erbaute große Messegelände „Neue Messe“ nord-östlich der Stadt. Auch dieses wurde inzwischen schon durch vier weitere Hallen erweitert. Neben dem großzügigen Außengelände mit 4.500 m² großem Messe-See, 12 Messehallen sowie Tagungs- und Kongressräume bietet das Messegelände auch zwei große Foyers. Eine getrennte Nutzung für verschiedene Veranstaltungen ist problemlos möglich.
  • 2019 Nach Jahren permanenten Wachstums folgt im Jahr 2019 mit dem Weggang der Outdoor[2] und 2021 mit dem Niedergang der Eurobike[3] der Absturz von einem internationalen Messestand zum Regionalmessestandort[4].

Finanzen und Gesellschaftsform[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besitzer des ca. 196 Mio. Euro teuren Baus ist die Stadt Friedrichshafen als Hauptgesellschafter und Darlehengebers mit rund 96 Mio. Euro Einlage zzgl. Zuschüssen und über die städtische Tochtergesellschaft Internationale Bodenseemesse GmbH

Zahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verwaltungsgebäude der Messe
Zeppelin NT über den Messehallen
  • Eröffnung: Juli 2002
  • Erweiterungen: 2002, 2003 und 2009
  • Anzahl Hallen: 12
  • Gesamtfläche (Hallen): rund 85.000 m²
  • Nutzfläche (Freigelände): 14.500 m², bei verschiedenen Veranstaltungen wird das Freigelände stark erweitert
  • Tagungs- und Kongressräume
  • Parkplätze: 6.500 Pkw
  • Besucher (2018): 765.039[1]

Bekannteste Messen und Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Messegelände liegt nörd-östlich der Stadt Friedrichshafen gegenüber dem Flughafen und unmittelbar neben dem Zeppelin-Hangar. Das Gelände ist mittels öffentlichem Busverkehr zu erreichen, außerdem verkehrt während der Messetage ein Shuttlebus zwischen dem Bahnhof, dem Flughafen und dem Messegelände.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Messe Friedrichshafen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Jahresabschluss zum 31. Dezember 2018 im elektronischen Bundesanzeiger
  2. https://www.econo.de/aktuelles/artikel/messe-friedrichshafen-verliert-ein-zugpferd-6178/ Mittelstandsportal ECONO 09.02.2018
  3. https://www.schwaebische.de/landkreis/bodenseekreis/friedrichshafen_artikel,-umzug-der-eurobike-nach-frankfurt-ist-offiziell-besiegelt-_arid,11438603.html Velomotion 08.09.2021
  4. https://www.messebau.de/blog/die-10-wichtigsten-messeorte-in-deutschland/ Messebau.de
  5. https://www.iz.de/unternehmen/news/-eine-neue-messe-bis-2002-friedrichshafen-erhaelt-64.000m2-ausstellungsflaeche-8952 Immobilienzeitung 1998
  6. https://www.wer-zu-wem.de/firma/messe-fn.html wer-zu-wem Firmenrecherche
  7. https://sitzungsdienst.friedrichshafen.de/vo0050.asp?__kvonr=294255&voselect=291999 Sitzungsvorlage Gemeinderat Stadt FN

Koordinaten: 47° 40′ 36,6″ N, 9° 30′ 22,6″ O