Michalis Pelekanos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Michalis Pelekanos
Spielerinformationen
Voller Name Michail Pelekanos
Geburtstag 25. Mai 1981
Geburtsort Korydallos, Griechenland
Größe 198 cm
Position Swingman
Vereinsinformationen
Verein Panionios Athen
Liga A2 Ethniki
Vereine als Aktiver
1999–2004 GriechenlandGriechenland GS Peristeri
2004–2006 GriechenlandGriechenland AEK Athen
2006–2007 GriechenlandGriechenland Panellinios Athen
2007–2008 SpanienSpanien Real Madrid
2008–2012 GriechenlandGriechenland Olympiakos Piräus
→2009–2010 GriechenlandGriechenland GS Marousi
2012–2014 GriechenlandGriechenland Aris Saloniki
2014–2015 RumänienRumänien CSU Asesoft Ploiești
2015–2016 GriechenlandGriechenland Aris Saloniki
seit 0 2016 GriechenlandGriechenland Panionios Athen
Nationalmannschaft1
2002–2008 Griechenland 31
1Stand: 19. April 2016

Michail „Michalis“ Pelekanos (griechisch Μιχαήλ „Μιχάλης“ Πελεκάνος, * 25. Mai 1981 in Korydallos) ist ein griechischer Basketballspieler, der bei einer Körpergröße von 1,98 m auf den Positionen des Shooting Guards bzw. des Small Forwards eingesetzt werden kann.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Vereinsebene[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Karriere begann Pelekanos 1999 beim GS Peristeri. Dort hatte er einen Fünfjahresvertrag unterschrieben. Mit Vollendung seines Kontraktes wechselte er innerhalb der A1 Ethniki zu AEK Athen. Die Saison 2006/07 verbrachte er bei Panellinios Athen und folgend lockte ihn Real Madrid zur Saison 2007/08 in die Liga ACB. Zurück in Griechenland spielte er ab 2008 für Olympiakos Piräus die ihn zur Saison 2009/10 an den GS Marousi verliehen hatten. Mit Olympiakos gewann er in der Saison 2011/12 die Euroleague sowie die griechische Meisterschaft. Danach wechselte er zu Aris Saloniki für den er bis 2014 spielte. Folgend wechselte er ein weiteres mal ins Ausland und verbrachte die Saison 2014/15 bei CSU Asesoft Ploiești mit dem er sich die rumänische Meisterschaft erspielen konnte. Zur Saison 2015/16 holte ihn Aris zurück in die griechische Basketballliga. Mit diesem erspielte sich Pelekanos den vierten Rang der Liga. Im darauffolgenden Sommer gab Pelekanos seinen Wechsel in die zweite Liga bekannt und wechselte zu Panionios Athen.[1]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pelekanos gehörte zum Aufgebot der griechischen Nationalmannschaft bei der in Spanien ausgetragenen Europameisterschaft von 2007 und bei den Olympischen Spielen von 2008.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Panionios gibt Transfer von Pelekanos bekannt (griechisch)