Motorrad-Europameisterschaft 2006

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

In der Motorrad-Europameisterschaft-Saison 2006 wurden sechs Rennen ausgetragen.

Rennen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rennen Land Strecke
1 SpanienSpanien Spanien Circuit Ricardo Tormo
2 ItalienItalien Italien Autodromo Nazionale Monza
3 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Silverstone Circuit
4 ItalienItalien Italien Misano World Circuit
5 TschechienTschechien Tschechien Automotodrom Brno
6 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Brands Hatch Circuit
7 NiederlandeNiederlande Niederlande TT Circuit Assen
8 DeutschlandDeutschland Deutschland EuroSpeedway Lausitz
9 ItalienItalien Italien Autodromo Enzo e Dino Ferrari
10 FrankreichFrankreich Frankreich Circuit de Nevers Magny-Cours

Endergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klasse bis 125 cm³[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Fahrer Land Maschine SpanienSpanien ItalienItalien Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich ItalienItalien TschechienTschechien Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Gesamt
1 Philipp Eitzinger OsterreichÖsterreich Honda 8 20 25 20 25 16 114
2 Igor Kalab TschechienTschechien Aprilia 25 20 16 16 77
3 Nico Vivarelli ItalienItalien Honda 16 8 5 25 54
4 Sascha Hommel DeutschlandDeutschland Aprilia 10 10 13 13 46
5 Michal Sembera TschechienTschechien Honda 16 11 9 36
6 Roberto Lacalendola ItalienItalien Honda 11 13 9 33
7 Tobias Siegert DeutschlandDeutschland Aprilia 6 3 20 29
8 Dominique Aegerter SchweizSchweiz Honda 4 25 29
9 Alen Györfi UngarnUngarn Honda 1 10 11 6 28
10 Gert-Jan Kok NiederlandeNiederlande Honda 6 20 26
...
12 Thomas Mayer DeutschlandDeutschland Aprilia 2 13 7 22
14 Robin Lässer DeutschlandDeutschland KTM 20 20
17 Georg Fröhlich DeutschlandDeutschland Honda 16 16
19 Randy Krummenacher SchweizSchweiz KTM 13 1 14
20 Sebastian Eckner DeutschlandDeutschland Honda 13 13
29 Joshua Sommer DeutschlandDeutschland Aprilia 8 8
38 Thomas Caiani SchweizSchweiz Aprilia 5 5
44 Steven Michels DeutschlandDeutschland Honda 3 3

Klasse bis 250 cm³[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Fahrer Land Maschine SpanienSpanien ItalienItalien Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich ItalienItalien TschechienTschechien Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Gesamt
1 Álvaro Molina SpanienSpanien Aprilia 25 25 25 25 25 125
2 Michal Filla TschechienTschechien Yamaha 11 13 8 20 20 11 83
3 Nicklas Cajback SchwedenSchweden Aprilia 20 20 11 10 9 70
4 Yves Polzer OsterreichÖsterreich Aprilia 16 3 9 16 10 13 67
5 Thomas Walther DeutschlandDeutschland Honda 10 10 13 13 10 56
6 Hans Smees NiederlandeNiederlande Aprilia 5 6 16 11 16 54
7 Nikola Milovanovic SchwedenSchweden Aprilia 13 5 7 16 7 48
8 Dan Linfoot Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Honda 25 20 45
9 Luke Lawrence Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Yamaha 4 7 6 8 9 34
10 Patrizio Binucci ItalienItalien Aprilia 7 9 7 9 32
11 Steve Jenkner DeutschlandDeutschland Fantic 16 13 29
...
16 Roger Heierli SchweizSchweiz Honda 1 4 8 13
31 Meik Kevin Minnerop DeutschlandDeutschland Honda 3 3
34 Oliver Kohlinger DeutschlandDeutschland Honda 2 2
36 Wolfgang Schuster DeutschlandDeutschland Yamaha 1 1

Supersport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Fahrer Land Maschine SpanienSpanien ItalienItalien Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich ItalienItalien TschechienTschechien Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Gesamt
1 Diego Giugovaz ItalienItalien Yamaha 20 11 20 9 16 20 96
2 Guglielmo Tarizzo ItalienItalien Honda 13 13 20 20 16 82
3 Gioele Pellino ItalienItalien Yamaha 25 13 25 63
4 Vaclav Bittmann TschechienTschechien Honda 6 4 9 13 9 11 52
5 Jose Luis Aldoma SpanienSpanien Yamaha 9 13 16 10 48
6 Arie Vos NiederlandeNiederlande Honda 16 25 41
7 Patrik Vostárek TschechienTschechien Honda 10 11 9 30
8 Andrea Mancini ItalienItalien Yamaha 8 10 8 26
9 Stefano Cruciani ItalienItalien Honda 25 25
9 Mikael Nilsson SchwedenSchweden Suzuki 25 25
...
16 Rico Penzkofer DeutschlandDeutschland Yamaha 16 16

Superstock[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Fahrer Land Maschine SpanienSpanien ItalienItalien Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich ItalienItalien TschechienTschechien Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich NiederlandeNiederlande DeutschlandDeutschland ItalienItalien FrankreichFrankreich Gesamt
1 Xavier Siméon BelgienBelgien Suzuki 25 25 20 20 25 25 20 16 20 25 221
2 Niccolò Canepa ItalienItalien Ducati 20 25 16 20 20 25 25 151
3 Davide Giugliano ItalienItalien Kawasaki 10 20 16 25 13 16 20 25 145
4 Domenico Colucci ItalienItalien Ducati 8 10 13 9 9 9 13 7 9 91
5 Andrea Antonelli ItalienItalien Honda 1 11 11 16 16 13 20 88
6 Ondřej Ježek TschechienTschechien Kawasaki 6 6 7 5 13 10 4 10 61
7 Mikael Savary SchweizSchweiz Yamaha 9 9 5 6 5 7 8 49
8 Renato Constantini ItalienItalien Honda 11 10 8 11 8 48
8 Andrzej Chmielewski PolenPolen Yamaha 4 2 1 11 8 7 8 7 48
8 Daniele Beretta ItalienItalien Suzuki 3 5 3 10 10 7 10 48
...
14 Gregory Junod SchweizSchweiz Suzuki 7 6 6 4 11 5 39
15 Daniel Sutter SchweizSchweiz Honda 8 3 8 8 3 6 1 37
26 Dennis Bigloch DeutschlandDeutschland Yamaha 6 6 12