Nádudvar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nádudvar
Wappen von Nádudvar
Nádudvar (Ungarn)
Nádudvar
Nádudvar
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Nördliche Große Tiefebene
Komitat: Hajdú-Bihar
Kleingebiet bis 31.12.2012: Püspökladány
Kreis seit 1.1.2013: Hajdúszoboszló
Koordinaten: 47° 26′ N, 21° 10′ OKoordinaten: 47° 25′ 44″ N, 21° 10′ 9″ O
Fläche: 225,91 km²
Einwohner: 8.813 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 39 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 54
Postleitzahl: 4181
KSH kódja: 28103
Struktur und Verwaltung (Stand: 2019)
Gemeindeart: Stadt
Bürgermeisterin: Erika Maczik[1] (parteilos)
Postanschrift: Fő u. 119
4181 Nádudvar
Website:
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)

Nádudvar ist eine ungarische Stadt im Kreis Hajdúszoboszló im Komitat Hajdú-Bihar.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch das Gemeindegebiet fließt der Hortobágy. Nádudvar grenzt an das Komitat Jász-Nagykun-Szolnok und an folgende Gemeinden:

Nagyiván (JN) Hortobágy Nagyhegyes
Kunmadaras (JN) Nachbargemeinden Hajdúszoboszló
Karcag (JN) Püspökladány Kaba

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste schriftliche Erwähnung im Jahr 1212 im Váradi Regestrum.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nádudvar unterhält Partnerschaften mit folgenden Städten und Gemeinden:

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Nádudvar treffen die Landstraßen Nr. 3405, Nr. 3406 und Nr. 3407 aufeinander. Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich südöstlich in Kaba.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Választás: többségében maradtak a hivatalban lévők Hajdú-Biharban. Hajdú Online, 14. Oktober 2019, abgerufen am 6. November 2019 (ungarisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]