Néstor Ortigoza

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Folgende Teile dieses Artikels scheinen seit 2010 nicht mehr aktuell zu sein: Karriere.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Néstor Ortigoza
Néstor Ortigoza 2016.jpg
Personalia
Name Néstor Ezequiel Ortigoza
Geburtstag 7. Oktober 1984
Geburtsort San Antonio de PaduaArgentinien
Größe 180 cm
Position defensives Mittelfeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2004–2010 Argentinos Juniors 127 (17)
2005 → Nueva Chicago (Leihe) 13 0(0)
2010–2017 CA San Lorenzo 147 (15)
2012–2013 → Emirates Club (Leihe) 22 0(8)
2017 Club Olimpia 13 0(1)
2018– CA Rosario Central 1 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2009–2016 Paraguay 33 0(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 1. März 2018

Néstor Ezequiel Ortigoza (* 7. Oktober 1984 in San Antonio de Padua) ist ein paraguayischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der gebürtige Argentinier Ortigoza spielt seit 2004 für die Argentinos Juniors aus der Hauptstadt Buenos Aires in der Primera División, der höchsten argentinischen Spielklasse. Lediglich in der Clausura 2005 wurde er für ein halbes Jahr an den damaligen Zweitligisten Nueva Chicago, einen Stadtteilclub von Buenos Aires, ausgeliehen. Nach seiner Rückkehr dauerte es noch bis 2007, bis sich der defensive Mittelfeldspieler zum Stammspieler entwickelte. In der Clausura 2010 konnte er seinen ersten Titel feiern, als die Argentinos Juniors nach zwei Titeln in den 1980er Jahren erstmals wieder die Meisterschaft gewinnen konnten.

Im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika interessierte sich auch der argentinische Nationaltrainer Diego Maradona für ihn und er erhielt eine Einladung zu einem Trainingslager, das dann aber nicht stattfand. Da die Chancen für eine WM-Teilnahme im stark besetzten Mittelfeld der Argentinier gering waren, erwarb Néstor Ortigoza, dessen Vater aus Paraguay stammt[1], stattdessen im April 2009 die paraguayische Staatsbürgerschaft und trat am 10. Oktober 2009 bei einem WM-Qualifikationsspiel gegen Venezuela erstmals für Paraguay an. Insgesamt sechsmal kam er vor der WM zum Einsatz und stand dann auch im Aufgebot Paraguays für das Endturnier. In den Vorrundenspielen kam er nicht zum Einsatz, im Achtelfinale gegen Japan hatte er aber doch noch seinen ersten WM-Einsatz und stand in der Startaufstellung.

Titel / Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Martino quiere a Ortigoza para la Selección de Paraguay, infobae.com, 27. Februar 2009