NGC 1261

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kugelsternhaufen
NGC 1261
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
AladinLite
Sternbild Pendeluhr
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 03h 12m 15,3s [1]
Deklination -55° 13′ 01″ [1]
Erscheinungsbild
Konzentrationsklasse II [2]
Helligkeit (visuell) 8.4 mag [2]
Winkelausdehnung 6,8' [2]
Physikalische Daten
Geschichte
Entdeckung James Dunlop
Entdeckungsdatum 28. September 1826
Katalogbezeichnungen
 NGC 1261 • C 0310-554 • GCl 5 • ESO 155-SC 01 • Mel 19 • Dun 337 • GC 666 • Bennett 11, Caldwell 87, h 2517

NGC 1261 ist die Bezeichnung eines Kugelsternhaufen im Sternbild Pendeluhr. Der Sternhaufen hat eine Helligkeit von 8,40 mag und einen Winkeldurchmesser von 6,8 Bogenminuten. Das Objekt wurde am 28. September 1826 vom schottischen Astronomen James Dunlop entdeckt.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: NGC 1261 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c SEDS: NGC 1261
  3. Seligman