NGC 1664

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Offener Sternhaufen
NGC 1664
Hubble-Aufnahme von NGC 5474
Sternbild Fuhrmann
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 04h 51m 05,4s [1]
Deklination +43° 40′ 34″ [1]
Erscheinungsbild

Klassi­fikation III 1 p [2]
Helligkeit (visuell) 7,6 mag [2]
Winkel­ausdehnung 18′ [2]
Anzahl Sterne 150
Physikalische Daten

Zugehörigkeit Milchstraße
Entfernung [3] 3900 Lj
(1199 pc)
Alter 300 - 500 Mio. Jahre
Geschichte
Entdeckt von Wilhelm Herschel
Entdeckungszeit 24. Oktober 1786
Katalogbezeichnungen
 NGC 1664 • C 0447+436 • OCl 411 • Mel 27 • Cr 56 • Lund 143 • GC 907 • H VIII-59 • Raab 19
Aladin previewer

NGC 1664 ist die Bezeichnung eines offenen Sternhaufens im Sternbild Auriga an der Grenze zum Sternbild Perseus. NGC 1664 besitzt eine scheinbare Helligkeit von 7,6 mag und einen Durchmesser von 18 Bogenminuten. Die Entfernung von NGC 1664 beträgt etwa 4000 Lichtjahre, bei einer Haufenausdehnung von etwas mehr als 20 Lichtjahren. NGC 1664 besteht aus rund 150 bekannten Sternen, deren Gesamtmasse zwischen 600 und 900 Sonnenmassen liegt. Das Alter dieses Haufens wird auf 300 - 500 Millionen Jahre geschätzt[4].

NGC 1664 wurde am 24. Oktober 1786 von William Herschel entdeckt.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Informationen über NGC 1664

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c SEDS: NGC 1664
  3. Webda
  4. Michael Fritz: „NGC 1664: ein tintenfischförmiger offener Sternhaufen“, in Sterne und Weltraum Januar 2013 S. 66
  5. Seligman