NGC 2174

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Emissionsnebel
NGC 2174

Aufnahme mit Linienfilter für SII, Hα, OIII

Aufnahme mit Linienfilter für SII, Hα, OIII
Sternbild Orion
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 06h 09m 23,62s
Deklination +20° 39′ 34,5″
Erscheinungsbild

Scheinbare Helligkeit (visuell) 6,9 mag  
Winkelausdehnung 40' × 30' 
Ionisierende Quelle
Physikalische Daten

Entfernung  6.400 Lj
Geschichte

Entdeckung Édouard Stephan
Datum der Entdeckung 6. Februar 1877[1]
Katalogbezeichnungen
 NGC 2174 • Sh2-252 • LBN 854 • CED 67A

NGC 2174 ist ein H-II-Emissionsnebel im Sternbild Orion, der etwa 6400 Lichtjahre von der Erde entfernt ist. NGC 2174 wurde am 6. Februar 1877 vom französischen Astronomen Édouard Jean-Marie Stephan entdeckt.

Die Größe des Nebels beträgt circa 40 Bogenminuten. Der Durchmesser beträgt 75 Lichtjahre. Er wird auch Affenkopfnebel genannt, weil er dem Kopf eines Makaken ähnlich sieht.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: NGC 2174 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://cseligman.com/text/atlas/ngc21a.htm#2174