NGC 3032

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 3032
{{{Kartentext}}}
NGC 3032 hst 05479 7p 606.png
DSS-Bild von NGC 3032
Sternbild Löwe
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 09h 52m 08,1s[1]
Deklination +29° 14′ 10″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SAB(r)0^0^ / HII / AGN  [1][2]
Helligkeit (visuell) 12,5 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 13,5 mag [2]
Winkel­ausdehnung 1,7′ × 1,3′ [2]
Positionswinkel 95° [2]
Flächen­helligkeit 13,2 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0.005210 ± 0.000017  [1]
Radial­geschwin­digkeit 1562 ± 5 km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(68 ± 5) ⋅ 106 Lj
(20,7 ± 1,5) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung John Herschel
Entdeckungsdatum 24. Dezember 1827
Katalogbezeichnungen
NGC 3032 • UGC 5292 • PGC 28424 • CGCG 152-077 • MCG +05-23-046 • IRAS 09492+2928 • 2MASX J09520818+2914106 • GC 1951 • h 650 • GALEXASC J095208.15+291411.2 • LDCE 686 NED002
Aladin previewer

NGC 3032 ist eine aktive Linsenförmige Galaxie mit ausgedehnten Sternentstehungsgebieten vom Hubble-Typ SB0 im Sternbild Löwe nördlich der Ekliptik. Sie ist schätzungsweise 68 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 35.000 Lichtjahren.

Im selben Himmelsareal befindet sich u. a. die Galaxie NGC 3026.

Das Objekt wurde am 24. Dezember 1827 von dem Astronom John Herschel mit einem 18,7-Inch-Teleskop entdeckt; Dreyer nahm sie später in den New General Catalogue auf.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: NGC 3032 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e f SEDS: NGC 3032
  3. Seligman