NGC 3054

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 3054
{{{Kartentext}}}
NGC3054-hst-606.png
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
DSS-Bild von NGC 3054
Sternbild Wasserschlange
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 09h 54m 28,6s[1]
Deklination -25° 42′ 12″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SAB(r)bc  [1][2]
Helligkeit (visuell) 11,4 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 12,2 mag [2]
Winkel­ausdehnung 3,8′ × 2,4′ [2]
Positionswinkel 118° [2]
Flächen­helligkeit 13,7 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit NGC 3054-Gruppe
IC 2537-Gruppe
LGG 185  [1][3]
Rotverschiebung 0.008091 ± 0.000023  [1]
Radial­geschwin­digkeit 2426 ± 7 km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(99 ± 7) ⋅ 106 Lj
(30,3 ± 2,1) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung Christian Peters
Entdeckungsdatum 3. April 1859
Katalogbezeichnungen
NGC 3054 • UGC 187 • PGC 28571 • ESO 499-018 • MCG -04-24-005 • 2MASX J09542860-2542123 • SGC 095212-2527.9 • HIPASS J0954-25 • LDCE 729 NED014
Aladin previewer

NGC 3054 ist eine Balken-Spiralgalaxie vom Hubble-Typ SBb im Sternbild Hydra südlich der Ekliptik. Sie ist schätzungsweise 99 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 115.000 Lichtjahren.

Die Galaxie ist Namensgeberin der NGC 3054-Gruppe zu deren Mitgliedern weiterhin NGC 3051, NGC 3078, NGC 3084, NGC 3089, IC 2531, IC 2537, PGC 28803, PGC 28874 und ESO 499-327 gehören.

Die Supernovae SN 2004de und SN 2006T (Typ-IIb) wurden hier beobachtet.[4]

Das Objekt wurde am 3. April 1859 von dem deutsch-amerikanischen Astronomen Christian Heinrich Friedrich Peters entdeckt.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: NGC 3054 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e f SEDS: NGC 3054
  3. VizieR
  4. Simbad
  5. Seligman