NGC 358

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Asterismus
Daten von NGC 358
Sternbild Kassiopeia
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 01h 05m 03,6016s [1]
Deklination +62° 01′ 41,223″ [1]
Weitere Daten
Winkelausdehnung

2,5' [2]

Anzahl Sterne

4

Hellster Stern

11,2 mag

Geschichte
Entdeckung

H. L. d’Arrest

Datum der Entdeckung

4. Februar 1865

Katalogbezeichnungen
NGC 358 • GC 5143
Aladin previewer

Vorlage:Infobox Astronomisches Objekt/Wartung/KeinBild

NGC 358 ist ein Asterismus von vier Sternen im Sternbild Kassiopeia.

Einzelne Objekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Komponente Rektaszension Deklination Helligkeit Referenz
TYC 4021-519-1 01h 05m 03,5s 2620141.4+62° 01′ 41.4″ 11,2 mag
TYC 4201-575-1
CMC 600551
01h 05m 15,4s 2620137.1+62° 01′ 37.1″ ca. 11,8 mag VizieR
TYC 4201-649-1 01h 05m 05,7s 2620054.5+62° 00′ 54.5″ ca. 11,6 mag VizieR
USNO-A2.0 1500-01120974 1051901h 05m 19s 2620057+62° 00′ 57″ ca. 12,5 mag VizieR

USNO-A2.0

Der Asterismus wurde am 4. Februar 1865 von dem deutsch-dänischen Astronomen Heinrich Louis d’Arrest entdeckt.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SIMBAD (hellstes Objekt)
  2. Students for the Exploration and Development of Space
  3. Seligman