NGC 3612

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 3612
{{{Kartentext}}}
SDSS-Aufnahme von NGC 3612[1]
SDSS-Aufnahme von NGC 3612[1]
DSS-Bild von NGC 3612
Sternbild Löwe
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 11h 18m 14,720s[2]
Deklination +26° 37′ 14,00″ [2]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ Sdm:  [2]
Helligkeit (visuell) 14,1 mag [3]
Helligkeit (B-Band) 14,8 mag [3]
Winkel­ausdehnung 1,0' × 0,8' [3]
Positionswinkel 160° [3]
Flächen­helligkeit 13,7 mag/arcmin² [3]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Abell 1185  [2]
Rotverschiebung 0.027883 ± 0.000020  [2]
Radial­geschwin­digkeit 8359 ± 6 km/s  [2]
Hubbledistanz
vrad / H0
(372 ± 26) · 106 Lj
(114,0 ± 8,0) Mpc [2]
Geschichte
Entdeckung Wilhelm von Struve
Entdeckungsdatum 16. März 1869
Katalogbezeichnungen
NGC 3612 • UGC 6321 • PGC 34546 • CGCG 156-056 • MCG +05-27-051 • 2MASX J11181468+2637143 • 2MASS J11181469+2637140 • WISEA J111814.71+263714.4 • HOLM 241B
Aladin previewer

NGC 3612 ist ein Spiralgalaxie vom Hubble-Typ Scd[3] im Sternbild Löwe auf der Ekliptik. Sie ist schätzungsweise 372 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 110.000 Lichtjahren. Gemeinsam mit NGC 3609 und PGC 34516 bildet sie das Galaxientrio Holm 241.
Im selben Himmelsareal befindet sich u. a. die Galaxie NGC 3629.

Das Objekt wurde am 16. März 1869 von Otto Wilhelm von Struve entdeckt. Struve´s Beobachtungen legen jedoch nahe, dass es sich bei der im Osten befindende Galaxie (PGC 34546), nicht um NGC 3612 handelt, da diese Galaxie keinen Stern im Nordosten, wie beschrieben, hat. Daher ist es angesichts der nahezu identischen Beschreibung von NGC 3609 und 3612 im Wesentlichen sicher, dass Struves Beobachtungen von "zwei Nebeln" tatsächlich zwei Beobachtungen desselben Objekts waren und die Einträge Duplikate sind.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: NGC 3612 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Aladin Lite
  2. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  3. a b c d e f SEDS: NGC 3612
  4. Seligman