NGC 6872

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 6872
{{{Kartentext}}}
Die Galaxien NGC 6872 (mitte) und IC 4970 (oben) aufgenommen vom VLT
Die Galaxien NGC 6872 (mitte) und IC 4970 (oben) aufgenommen vom VLT
DSS-Bild von NGC 6872
Sternbild Pfau
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 20h 16m 56,0s[1]
Deklination -70° 46′ 03″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SB(s)b / pec  [2]
Helligkeit (visuell) 11,7 mag [3]
Helligkeit (B-Band) 12,5 mag [3]
Winkel­ausdehnung 6,3′ × 1,4′ [1]
Flächen­helligkeit 13,9 mag/arcmin² [3]
Physikalische Daten
Rotverschiebung (15.806) ⋅ 10-6  [1]
Radial­geschwin­digkeit +4701 km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
198 ⋅ 106 Lj
60,7 Mpc [2]
Geschichte
Entdeckung John Herschel
Entdeckungsdatum 27. Juni 1835
Katalogbezeichnungen
NGC 6872 • PGC 64413 • ESO 73-32 • IRAS 20115-7055 • 2MASX J20165648-7046057 • VV 297a • GC 4549 • h 3816 • AM 2011-705
Aladin previewer

NGC 6872 ist eine Balkenspiralgalaxie vom Hubble-Typ SB(s)b im Sternbild Pfau am Südsternhimmel, die schätzungsweise 198 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt ist (andere Messungen sprechen von 300 Mio. Lj.). Die Galaxie hat eine Ausdehnung von über 500.000 Lichtjahren und ist damit die bislang zweitgrößte entdeckte Spiralgalaxie (NGC 262: 1,3 Millionen, Milchstraße: 100.000 - 120.000 Lj.). Das System steht in Wechselwirkung mit der kleinen Galaxie IC 4970, die oberhalb von NGC 6872 zu sehen ist[4].

Das Objekt wurde am 27. Juni 1835 von dem britischen Astronomen John Frederick William Herschel entdeckt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: NGC 6872 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c SIMBAD-Datenbank
  2. a b NASA/IPAC Extragalactic Database (NED)
  3. a b c Students for the Exploration and Development of Space
  4. http://www.astronews.com/bilddestages/2014/20140916.shtml