NGC 6936

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 6936
{{{Kartentext}}}
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
DSS-Bild von NGC 6936
Sternbild Steinbock
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 20h 35m 56,3s[1]
Deklination -25° 16′ 48″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ E/S0 / LINER  [1]
Helligkeit (visuell) 12,8 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 13,8 mag [2]
Winkel­ausdehnung 1.80 × 1.0 [2]
Positionswinkel [2]
Flächen­helligkeit 13.5 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Abell 3698
SSRS-Gruppe 74  [1]
Rotverschiebung 0,019493 ± 0,000100  [1]
Radial­geschwin­digkeit 5844 ± 30 km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(264 ± 19) ⋅ 106 Lj
(81 ± 5,7) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung Francis Leavenworth
Entdeckungsdatum 1. September 1885
Katalogbezeichnungen
NGC 6936 • PGC 65033 • ESO 528-22 • MCG -04-48-021 • 2MASX J20355629-2516480 • SGC 203258-2527.2 • LDCE 1411 NED002
Aladin previewer

NGC 6936 ist eine Elliptische Galaxie mit aktivem Galaxienkern vom Hubble-Typ E/S0 im Sternbild Steinbock auf der Ekliptik. Sie ist schätzungsweise 264 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 145.000 Lichtjahren.
Im selben Himmelsareal befindet sich u. a. die Galaxie NGC 6924.

Das Objekt wurde am 1. September 1885 von dem Astronomen Francis Leavenworth mit seinem 26-Zoll-Teleskop entdeckt und später von Johan Dreyer in seinen New General Catalogue aufgenommen.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e SEDS: NGC 6936
  3. Seligman