NGC 6946

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 6946

Foto vom Schulman-Teleskop am the Mount Lemmon SkyCenter
Foto vom Schulman-Teleskop am the Mount Lemmon SkyCenter
DSS-Bild von NGC 6946
Sternbild Kepheus
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 20h 34m 51,40s[1]
Deklination +60° 09′ 18,0″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SAB(rs)cd / Sy2 / HII  [2]
Helligkeit (visuell) 9,0 mag [3]
Helligkeit (B-Band) 9,7 mag [3]
Winkel­ausdehnung 11,5′ × 9,8′ [1]
Flächen­helligkeit 14,0 mag/arcmin² [3]
Physikalische Daten
Rotverschiebung (150 ± 23) ⋅ 10-6  [1]
Radial­geschwin­digkeit (+45 ± 7) km/s  [1]
Entfernung (21 ± 1) ⋅ 106 Lj /
(6,4 ± 0,4) ⋅ 106 pc [4]
Geschichte
Entdeckung F. W. Herschel
Entdeckungsdatum 9. September 1798
Katalogbezeichnungen
NGC 6946 • UGC 11597 • PGC 65001 • CGCG 304-6 • MCG +10-29-6 • IRAS 20338+5958 • Arp 29 • GC 4594 • H IV-76 • h 2084 •
Aladin previewer

NGC 6946 oder auch Feuerwerksgalaxie ist eine Spiralgalaxie vom Hubble-Typ SAB(rs)cd im Sternbild Cepheus an der Grenze zum Sternbild Cygnus am Nordsternhimmel. Sie hat eine Winkelausdehnung von 11,5′ × 9,8′ und eine scheinbare Helligkeit von 9,0 mag.
Die Galaxie liegt nahe unserer galaktischen Ebene, daher wird das Licht, das von NGC 6946 zu uns kommt, durch Gas und Staub aus unserer Galaxie stark abgedunkelt. Dies erschwert die Beobachtung dieser Galaxie und ihrer Mitglieder und besonders auch die Bestimmung ihrer Entfernung. Insbesondere soll aus den Supernova-Beobachtungen deren Entfernung bestimmt werden, wozu neben der scheinbaren Helligkeit und der absoluten Helligkeit auch die (in diesem Fall schlecht messbare) interstellare Extinktion bekannt sein muss. Eine im Jahre 1997 veröffentlichte Berechnung ergab eine fotometrische Distanz von 6,4 Megaparsec (21 Mio. Lichtjahren)[4]. Andere Messungen ergaben Werte zwischen 4,1 und 10,5 Megaparsec[5].
NGC 6946 führt die Statistik der Supernovahäufigkeiten in den letzten hundert Jahren mit einer Anzahl von zehn an.

Das Objekt wurde am 9. September 1798 vom deutsch-britischen Astronomen Friedrich Wilhelm Herschel entdeckt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c SIMDAD Datenbank
  2. NASA/IPAC Extragalactic Database
  3. a b c SEDS (engl.)
  4. a b Photometrische Distanz (M.E. Sharina et al.: Photometric Distance of the Galaxy NGC 6946.)
  5. Zitiert aus Bonnarel, F., Boulesteix, J., & Marcelin, M.: Morphology of the ionized gas in the spiral galaxy NGC 6946