Nang Dzong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage des Kreises Nang (rosa) im Regierungsbezirk Nyingchi (gelb)

Nang (tibetisch: སྣང་རྫོང་, Nang Dzong, Umschrift nach Wylie.: snang rdzong, chinesisch 朗县, Pinyin: Lǎng Xiàn) ist ein Kreis des Regierungsbezirks Nyingchi des Autonomen Gebiets Tibet der Volksrepublik China am mittleren Yarlung Tsangpo, der bis 1985 zum Regierungsbezirk Shannan gehörte. Er hat eine Fläche von 4.113,71 Quadratkilometern und zählt ca. 10.000 Einwohner (2003). Sein Hauptort ist die Großgemeinde Nang 朗镇

Die Lieshan-Gräber (chin. Lieshan mudi) aus dem 7. bis 9. Jahrhundert, Gräber der Zeit der Yarlung-Dynastie, stehen seit 2001 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (5-181).

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich der Kreis aus drei Großgemeinden und drei Gemeinden zusammen. Diese sind (chin).:

  • Großgemeinde Lang 朗镇
  • Großgemeinde Zhongda 仲达镇
  • Großgemeinde Dongga 洞嘎镇

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 29° 18′ N, 93° 23′ O