Neithard Bethke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Neithard Bethke (* 2. April 1942 in Wöhrden) ist ein deutscher Kirchenmusiker.

Leben[Bearbeiten]

Bethke wurde als achtes von zehn Kindern einer Pastorenfamilie geboren. Seine Mutter war Professorin für Klavier. Mit 13 versah Bethke seine erste Organistenstelle. Er studierte Kirchenmusik, Komposition und Klavier in Lübeck, Freiburg im Breisgau, Paris, Madrid und Hamburg. 1969 erhielt er die Berufung zum Kirchenmusiker am Ratzeburger Dom. 1972 wurde ihm der Titel des Kirchenmusikdirektors verliehen. Er ergänzte seine Ausbildung durch ein Studium der Musikwissenschaft, Theologie und Geschichte. 1988 promovierte er mit einer Arbeit über Kurt Thomas zum Dr. phil.. 2000 wurde er zum Professor ehrenhalber ernannt. Zusätzlich zu seiner musikalischen Tätigkeit war Bethke von 1993 bis 2004 Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr in Ratzeburg.[1] Für seine Leistungen als Feuerwehrmann wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

In den jüngeren Jahren konzertierte Bethke weltweit als Organist, später trat das Dirigieren in den Vordergrund. Neben Oratorien widmete er sich auch sinfonischer Musik sowie Gastdirigaten in Opernhäusern.

Zum 30. April 2007 ging er in den Ruhestand. Zu seinem Nachfolger wurde Christian Skobowsky berufen, der bis dahin Kirchenmusiker am Freiberger Dom gewesen war.

Nicht nur beim Komponieren, sondern auch bei der alltäglichen Begleitung des Gemeindegesangs ging Bethke unkonventionelle Wege. So vervollkommnete er mit der Zeit seine Technik des „verfremdenden Akkompagnements“. Kennzeichnend sind gezielte Dissonanzen, polyrhythmische Überlagerungen und der extensive Einsatz der tieferen Orgelregister und des Cymbelsterns.

Kompositionen[Bearbeiten]

  • Ratzeburger Chorbuch
  • Das hohe Lied der Liebe
  • Stationen auf dem Wege zur Freiheit
  • O Herr, mache mich zum Werkzeug deines Friedens
  • Vom Himmel hoch, o Englein, kommt
  • O du mein Trost und süßes Hoffen
  • Weihnachtspastorale
  • Lübecker Motettenbuch

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Übersicht der Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Ratzeburg

Weblinks[Bearbeiten]