Neues deutsches Märchenbuch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Neues deutsches Märchenbuch ist der Titel einer Märchensammlung von Ludwig Bechstein, die ab 1856 erschien. Sie ergänzte Bechsteins Deutsches Märchenbuch.

Bechstein geht im Vorwort auf die fließende Abgrenzung des Märchens, das örtlich unbestimmt und dessen Kernelement das Wunderbare ist, zu Sage und Legende ein. Letztere habe er hier ausgespart, ferner aus pädagogischen Gründen auf Motive böser Stiefmütter verzichtet. Alle Texte seien von ihm selbst bearbeitet, beruhten aber auf genannten mündlichen und schriftlichen Quellen.

Enthaltene Texte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Aschenpüster mit der Wünschelgerte
  2. Das Natterkrönlein
  3. Das klagende Lied
  4. Schneider Hänschen und die wissenden Tiere
  5. Sonnenkringel
  6. Der starke Gottlieb
  7. Gevatterin Kröte
  8. Seelenlos
  9. Der undankbare Sohn
  10. Das Hellerlein
  11. Der schwarze Graf
  12. Vom Büblein, das sich nicht waschen wollte
  13. Das winzige, winzige Männlein
  14. Die schlimme Nachtwache
  15. Der gastliche Kalbskopf
  16. Die scharfe Schere
  17. Das tapfere Bettelmännlein
  18. Zwergenmützchen
  19. Der Wandergeselle
  20. Marien-Ritter
  21. Vom Knaben, der das Hexen lernen wollte
  22. Die drei Wünsche
  23. Die Kuhhirten
  24. Das Unentbehrlichste
  25. Der Fischkönig
  26. Die Schlange mit dem goldnen Schlüssel
  27. Die goldene Schäferei
  28. Die verwünschte Stadt
  29. Schab den Rüssel
  30. Der redende Esel
  31. Der fromme Ritter
  32. Der wandernde Stab
  33. Die Wünschdinger
  34. Das blaue Flämmchen
  35. Undank ist der Welt Lohn
  36. Der fette Lollus und der magere Lollus
  37. Die Adler und die Raben
  38. Vom Hasen und dem Elefantenkönige
  39. Von einem Hasen und einem Vogel
  40. Von einem Einsiedel und drei Gaunern
  41. Der listige Rabe
  42. Der Dieb und der Teufel
  43. Die verwandelte Maus
  44. Der Raben Arglist und Rache
  45. Die beiden Brüder
  46. Schlange Hausfreund
  47. Die Schlangenamme
  48. Klare-Mond
  49. Siebenhaut
  50. Das Dukaten-Angele

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]