Nigel Stock (Schauspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nigel Hector Munro Stock (* 21. September 1919 in Malta; † 22. Juni 1986 in London, England) war ein britischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stock wuchs in seinem Geburtsland Malta und in Britisch Indien auf, ehe die Familie nach Großbritannien übersiedelte. Er begann seine Karriere in den 1930er-Jahren am Theater und übernahm erste kleine Filmrollen. Nach seiner Armeezeit und Weltkriegseinsätzen in Asien konnte er sich Ende der 1940er-Jahre als vielbeschäftigter Charakterdarsteller in Film- und Fernsehproduktionen etablieren. Er wirkte vorrangig in britischen Filmen, trat aber gelegentlich auch in Hollywood-Produktionen auf.

Stocks Präsenz beschränkte sich fast ausschließlich auf Nebenrollen, beispielsweise in Der Löwe im Winter und Rebellion. Seinen vielleicht bekanntesten Part spielte er als verschrobener Ex–Lehrer Waxflatter in der Steven Spielberg-Produktion Das Geheimnis des verborgenen Tempels, welche das Leben des jungen Sherlock Holmes thematisiert. Im Fernsehen gab Stock zwischen 1964 und 1968 den Dr. Watson in der beliebten BBC-Fernsehserie Sherlock Holmes. An seiner Seite spielte zunächst Douglas Wilmer, später Peter Cushing die Rolle des Meisterdetektives.[1]

Nigel Stock starb 1986 an den Folgen eines Herzinfarktes. Er war insgesamt dreimal verheiratet, unter anderem mit den britischen Schauspielerinnen Sonia Williams und Richenda Carey. Aus diesen Beziehungen gingen vier Kinder hervor.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nachruf auf Nigel Stock in der New York Times