Niklas Backman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Artikel endet 2014 -- DschungelfanInakt.Admins 10:36, 8. Jan. 2018 (CET)
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Niklas Backman
Niklas Backman.JPG
Niklas Backman (März 2011)
Personalia
Name Niklas Alexander Backman
Geburtstag 13. November 1988
Geburtsort VästeråsSchweden
Größe 186 cm
Position Abwehrspieler
Junioren
Jahre Station
bis 2005 Skiljebo SK
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2005–2007 Skiljebo SK
2008–2009 Väsby United 56 (0)
2009–2013 AIK 92 (2)
2014– Dalian Aerbin 22 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2009–2010 Schweden U-21 5 (0)
2011– Schweden 6 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 10. September 2014

2 Stand: 10. September 2014

Niklas Alexander Backman (* 13. November 1988 in Västerås) ist ein schwedischer Fußballspieler. Der Abwehrspieler debütierte 2011 in der schwedischen Nationalmannschaft.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Backman begann mit dem Fußballspielen beim Skiljebo SK in seiner Heimatstadt. Für den Klub debütierte er als Nachwuchsspieler in der Wettkampfmannschaft und stieg mit ihr in die drittklassige Division 1 auf. Dort überzeugte er in der Spielzeit 2007, wenngleich der Klub direkt wieder abstieg. Anschließend von mehreren höherklassigen Vereinen umworben schloss er sich dem Zweitliga-Aufsteiger Väsby United in der Superettan an. In seiner Debütsaison stand er bei allen 30 Saisonspielen in der Startformation und verhalf dem Verein zum Klassenerhalt als Tabellenneunter. Nachdem er in der Saisonvorbereitung auf die Erstliga-Spielzeit 2009 beim Kooperationspartner AIK mittrainiert hatte, holte ihn der Klub im Sommer des Jahres auf Leihbasis in den Erstligakader.[1] Während der Klub das Double aus Landesmeistertitel und Pokalsieg gewann blieb er ohne Spieleinsatz für AIK. Altersbedingt war er jedoch zeitgleich weiterhin aufgrund des Kooperationsabkommens für Väsby United spielberechtigt, so dass er letztlich in 26 Ligapartien für die Mannschaft auflief. Zudem hatte er sich in die schwedische U-21-Auswahlmannschaft gespielt, für die er im März 2009 debütierte. Hinter Joel Ekstrand, Marcus Nilsson und Martin Olsson blieb ihm jedoch in der Folge meist nur die Rolle des Ersatzspielers.

Im Januar 2010 unterschrieb Backman einen Drei-Jahres-Kontrakt bei AIK.[2] In der Vorbereitung und zum Auftakt der Spielzeit 2010 hauptsächlich Ergänzungsspieler, eroberte er sich kurze Zeit später einen Stammplatz. Nach dem Abgang mehrerer Leistungsträger der Meistermannschaft rutschte er mit dem Verein in den Abstiegskampf. Während mit Mikael Stahre, Björn Wesström und Alex Miller sich drei verschiedene Trainer für die Betreuung der Mannschaft verantwortlich waren, zeigte er gute Leistungen. Damit wurde er einer der Garanten des Klassenerhaltes und von Nationaltrainer Erik Hamrén mit einer Nominierung für die Auftaktländerspiele 2011 der A-Nationalmannschaft belohnt. Beim 2:1-Erfolg gegen Botswana am 19. Januar stand er in der Startelf. Auch in den folgenden Jahren war er unumstrittener Stammspieler in der Klubmannschaft und gehörte 2012 und 2013 jeweils zum Nationalmannschaftskader für die Januarländerspiele.

Im März 2013 verletzte Backman sich am Knie, so dass er den Auftakt zur Spielzeit 2013 verpasste.[3] Zwar kehrte er Ende April ins Training zurück, Anfang Mai machte ihm die Verletzung jedoch erneut Probleme.[4] Erst im Juli kehrte er in den regulären Spielbetrieb zurück, bis zum Saisonende lief er in zehn Partien für den Klub in der Allsvenskan auf. Im Januar 2014 rückte er wieder in den Kader der Nationalelf, als er als Nachrücker für seinen verletzten Mannschaftskameraden Per Karlsson nachnominiert wurde.[5]

Im Februar 2014 verließ Backman AIK und schloss sich dem chinesischen Klub Dalian Aerbin an.[6] Dort war er auf Anhieb Stammspieler unter Trainer Lin Ma, sein erstes Tor in der Chinese Super League erzielte er im Juli 2014 beim 2:1-Heimerfolg gegen Shanghai Shenxin.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. aikfotboll.se: „AIK lånar Niklas Backman från Väsby“ (Memento des Originals vom 26. August 2012 auf WebCite) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.aikfotboll.se (abgerufen am 10. Juni 2011)
  2. aikfotboll.se: „Niklas Backman klar för AIK“ (Memento des Originals vom 14. Januar 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.aikfotboll.se (abgerufen am 10. Juni 2011)
  3. sverigesradio.se: „Knäskadad Backman kan missa premiären“ (abgerufen am 10. September 2014)
  4. expressen.se: „Backman klev av - ny smäll mot skadat knä“ (Memento des Originals vom 11. September 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.expressen.se (abgerufen am 10. September 2014)
  5. svenskfotboll.se: „Per Karlsson ut – Niklas Backman in“ (abgerufen am 10. September 2014)
  6. aikfotboll.se: „Backman klar för kinesisk klubb“ (Memento des Originals vom 10. Januar 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.aikfotboll.se (abgerufen am 10. September 2014)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]