Nikola Maksimović

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nikola Maksimović
Torino-Zenit (9).jpg
Maksimović (2015)
Personalia
Geburtstag 25. November 1991
Geburtsort Bajina BaštaSFR Jugoslawien
Größe 193 cm
Position Innenverteidiger
Junioren
Jahre Station
2002–2004 Sloga Bajina Bašta
2004–2006 Kosmos Bajina Bašta
2006–2008 FK Sloboda Užice
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2008–2012 FK Sloboda Užice 63 (3)
2012–2013 FK Roter Stern Belgrad 25 (1)
2013–2016 FC Turin 66 (0)
2016– SSC Neapel 10 (1)
2018– → Spartak Moskau (Leihe) 9 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2009–2010 Serbien U-19 2 (0)
2011–2012 Serbien U-21 2 (0)
2012– Serbien 20 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 2. Februar 2018

2 Stand: 3. Juni 2018

Nikola Maksimović (serbisch-kyrillisch Никола Максимовић; * 25. November 1991 in Bajina Bašta, SFR Jugoslawien, heute Serbien) ist ein serbischer Fußballspieler, der leihweise für Spartak Moskau und die serbische Fußballnationalmannschaft spielt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

FK Sloboda Užice[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Karriere begann er 2008 bei FK Sloboda Užice. Mit Sloboda spielte er in der Saison 2009/10 in Serbischen Liga West, einer der vier dritten Ligen Serbiens. Am 24. Juni 2010 vereinigten sich Sloboda Užice und der Zweitliga-Verein FK Sevojno aus dem gleichnamigen Ortsteil von Užice zum Sloboda Point Sevojno Užice. Da der FK Sevojno in der höchsten serbischen Spielklasse, der Super Liga aufgestiegen ist, spielte Maksimović mit seinem Verein in der Saison 2010/11 in der Super Liga.[1] Im Winter 2012 verließ er Sloboda und wechselte zum Ligarivalen Roter Stern.

FK Roter Stern Belgrad[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Winter 2012 wechselte er für eine Ablösesumme von 300.000 Euro nach Belgrad zu Roter Stern. Bei Roter Stern wurde er schnell zum Stammspieler. Mit Roter Stern Belgrad gewann er den Serbischen Pokal. Nach guten Leistungen, wechselte er schließlich in die Serie A zum FC Turin.[2]

FC Turin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2013 wurde er für ein Jahr an den FC Turin ausgeliehen. Nach einer Saison zog der FC Turin die Kaufoption von 1,25 Millionen Euro und verpflichtete Maksimović. Er unterschrieb beim FC Turin einen Vertrag bis 2018. Sein Debüt in der Serie A gab er am 6. Oktober 2013 gegen Sampdoria Genua. Beim FC Turin entwickelte er sich schnell zum Stammspieler.

SSC Neapel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 31. August 2016 gab der SSC Neapel die Verpflichtung von Maksimović bekannt. Er wechselt zuerst per Leihe mit einer Kaufpflicht von 25 Millionen Euro.[3]

Im Januar 2018 wurde Maksimović an Spartak Moskau verliehen.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er durchlief die U-19- und U-21-Nationalmannschaften des serbischen Fußballverbandes. Sein Debüt für die Serbische-A-Nationalmannschaft gab er am 31. Mai 2012 gegen Frankreich.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

FK Roter Stern Belgrad

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Novi Superligaš: Sloboda Sevojno Pointblicsport.rs. Abgerufen am 14. Januar 2016 (auf Serbisch)
  2. Nikola Maksimović u Torinu!Vesti.rs. Abgerufen am 14. Januar 2016
  3. Napoli verpflichtet Verteidiger Maksimovic