Hatayspor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hatayspor
Hatayspor.png
Basisdaten
Name Hatay Spor Kulübü
Sitz Antakya, Türkei
Gründung 1967
Farben bordeauxrot-weiß-grün
Präsident Mehmet Maden
Website hatayspor.org.tr
Erste Mannschaft
Cheftrainer İlhan Palut
Spielstätte Antakya Atatürk Stadı
Plätze 6.015
Liga TFF 1. Lig
2018/19 3. Platz
Heim
Auswärts

Hatayspor ist ein türkischer Fußballverein aus der Stadt Antakya in der Provinz Hatay. Neben der Fußballabteilung besitzt der Verein weitere Sportabteilungen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1967 kamen die lokalen Notabeln der Stadt Antakya zusammen und forderten, zur Stadtförderung einen wettbewerbsfähigen Fußballverein zu gründen. Diese Forderung fand großen Zuspruch und so fusionieren die drei Vereine Kurtuluşspor, Esnafspor und Reyhanlı Gençlikspor zum heutigen Verein Hatayspor. Als Vereinsfarben wurden Bordeauxrot-Weiß und Grün gewählt. Bordeauxrot sollte dabei die Würde, Weiß die Reinheit und Grün den lokal beheimateten Olivenbaum symbolisieren. Die Gründungsmitglieder waren Razık Gazel, Orhan Aksuyu, Fatih Hocaoğlu und Hüsnü Hataylı.

1976 schaffte es der Verein in die damals dritthöchste Spielklasse. Die erfolgreichste Zeit erlebte er in den Jahren 2000 bis 2002. Hier spielte man in der zweithöchsten türkischen Spielklasse, der heutigen TFF 1. Lig. Nach vier Jahren in der TFF 3. Lig gelang dem Team zum Sommer 2012 die Meisterschaft und damit der Aufstieg in die TFF 2. Lig.

Ligazugehörigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1. Liga:
  • 2. Liga: 1970–1976, 1980–1983, 1990–1992, 1993–2002, seit 2018
  • 3. Liga: 1967–1970, 1976–1980, 1984–1990, 1992–1993, 2002–2008, 2012–2018
  • 4. Liga: 2008–2012
  • Regionale Amateurliga: 1983–1984

Aktueller Kader 2019/20[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Letzte Aktualisierung: 16. September 2019
Nr. Nat. Name Geburtstag im Verein seit Vertrag bis
Tor
1 TürkeTürke Ömer Alıcı 23. Sep. 1985 2017 2020
34 TürkeTürke Akın Alkan 26. Juli 1989 2016 2020
97 TürkeTürke Süleyman Çamlıca 15. Jan. 2002 2018 2020
Abwehr
3 MaliMali Hamidou Maïga 02. Jan. 1995 2018 2020
4 TürkeTürke Soner Örnek 28. Feb. 1989 2016 2020
16 TürkeTürke Mesut Çaytemel 24. Apr. 1984 2015 2021
22 TürkeTürke Sadi Karaduman 31. Mai 1992 2016 2021
27 TürkeTürke Furkan Şeker 17. Mär. 1992 2019 2020
55 TürkeTürke Yusuf Abdioğlu 14. Okt. 1989 2018 2021
# TürkeTürke Oğuzhan Aydoğan 22. Jan. 2000 2018 2020
Mittelfeld
3 TürkeTürke Yasin Güreler 02. Juli 1991 2018 2020
6 TürkeTürke DeutschlandDeutschland Kubilay Sönmez 17. Juni 1994 2018 2020
8 FrankreichFrankreich Rayane Aabid 19. Jan. 1992 2019 2020
10 TürkeTürke FrankreichFrankreich Selim Ilgaz 22. Juni 1995 2016 2021
11 TürkeTürke Gökhan Karadeniz 02. Mai 1990 2018 2021
20 TurkeiTürkei Buğra Temel 04. Aug. 1998 2018 2021
21 FrankreichFrankreich AlgerienAlgerien Idir Ouali 21. Mai 1988 2019 2021
41 GhanaGhana Joseph Akomadi 23. Sep. 1999 2018 2023
60 TurkeiTürkei Samed Karakoç 30. Juni 1997 2019 2022
81 TürkeTürke Özgür Kazar 21. Feb. 1999 2018 2020
99 TürkeTürke Caner Hüseyin Bağ 19. Sep. 1990 2017 2020
# GhanaGhana Stephen Arthur 11. Mai 1988 2018 2023
Sturm
7 TürkeTürke Hamza Gür 03. Apr. 1994 2017 2021
9 TürkeTürke Mirkan Aydın 08. Juli 1987 2018 2020
77 PortugalPortugal Hélder Barbosa 25. Mai 1987 2019 2021
# TurkeiTürkei Alican Özfesli (Leihe) 01. Jan. 1997 2019 2020
# Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo NiederlandeNiederlande Jeremy Bokila 14. Nov. 1988 2019 2020

Ehemalige bekannte Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehemalige Trainer (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 interimsweise
2 İlhan Palut zu diesem Zeitpunkt nicht die notwendige Trainerlizenz besaß, arbeitete er nur inoffiziell als Cheftrainer und offiziell als Co-Trainer, während als offizieller Cheftrainer dem Verband Murat Sönmez angegeben wurde.

Weitere Abteilungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]