Nohner Bach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nohner Bach
Daten
Gewässerkennzahl DE: 271844
Lage Eifel

Rheinland-Pfalz

Landkreis Vulkaneifel
Landkreis Ahrweiler
Flusssystem Rhein
Abfluss über Trierbach → Ahr → Rhein → Nordsee
Quelle Nordöstlich Boxberg
50° 16′ 50″ N, 6° 53′ 18″ O
Quellhöhe ca. 575 m ü. NHN[1][2]
Mündung Nördlich von Trierscheid in den TrierbachKoordinaten: 50° 21′ 48″ N, 6° 49′ 50″ O
50° 21′ 48″ N, 6° 49′ 50″ O
Mündungshöhe ca. 330 m ü. NHN[1][2]
Höhenunterschied ca. 245 m
Länge 18,4 km[3]
Einzugsgebiet 33,183 km²[3]

Gemeinden Boxberg, Gelenberg, Bongard, Bodenbach, Borler, Nohn, Trierscheid

Der Nohner Bach im ist ein etwa achtzehn Kilometer langer, südlicher und linker Nebenfluss des Trierbachs in den Landkreisen Vulkaneifel und Ahrweiler.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Nohner Bach entspringt etwa ein Kilometer nordöstlich von Boxberg. Die Quelle liegt auf etwa 575 m Höhe am Westhang einer namenlosen doppelten Kuppe im Wald, über deren Gipfel die Wasserscheide zum weiter östlich fließenden Trierbach läuft.

Der Nohner Bach fließt ganz zu Anfang auf Boxberg zu, dreht aber vor Erreichen der Ortschaft seinen Lauf in Richtung Nordnordwesten auf Gelenberg zu. Gegenüber der auf dem Hang liegenden Ortschaft nimmt er von Osten seinen ersten größeren Zufluss auf und knickt dann in dessen Zulaufrichtung nach Westen ab. Dann folgt er der Landesstraße 70 bis Bongard, das schon beidseits eines erneuten Rechtsbogens des Baches nach Norden dicht hinter einer vom Barsberg (599,6 m) im Nordosten und dem Eisenberg (563,9 m) im Südwesten gebildeten Talenge liegt.

Am Ende des Bogens fließt er nördlich weiter, zuletzt mit Abstand zwischen Borler im Westen und Bodenbach im Osten. Vom namengebenden Ort her nimmt er seinen von Osten kommenden Hauptzufluss auf, den Bodenbacher Bach, knickt wieder in die Laufrichtung des Zuflusses nach Westen ab und passiert Borler dicht im Norden. Unterhalb des Ortes setzt er zwischen Waldhängen bis an den Auenrand herunter neben dem Willesperberg (479,2 m) auf der rechten Talseite zu einem weiteren langen Rechtsbogen an, in dem er zwischen dem rechten Randberg Suhrbusch (503 m) und dem auf dem linken Hang gebauten Nohn zeitweilig nördlich läuft. Doch danach schwenkt er noch weiter, bis er nordöstlich läuft, und zieht dann zu Füßen von Trierscheid vorbei, das auf dem rechten Randhügel über dem Hangwald steht. Unmittelbar nach Unterqueren der Landesstraße 72 mündet er auf etwa 330 m Höhe in den von Süden nahenden Ahr-Zufluss Trierbach.

Einzugsgebiet und Zuflüsse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Einzugsgebiet des Nohner Bachs ist über 33 km²[3] groß und entwässert über Trierbach, Ahr und Rhein in die Nordsee. Die Wasserscheide verläuft im Nordosten und Osten zum aufnehmenden Trierbach, im Süden am obersten Lauf kurz zur Lieser, die südwärts zur Mosel entwässert. Von Südwesten über Westen bis Nordwesten grenzt das Einzugsgebiet des Ahbachs an, der weniger als fünf Kilometer oberhalb des Trierbachs ebenfalls in die Ahr mündet.

Zuflüsse des Nohner Bachs[3]
Stat.
in km
Name GKZ[Z 1] Lage Länge
in km
EZG
in km²
015,90 Gelenberger Bach 271844-2 rechts 001,7890 0002,8940
015,60 Weltersbach 271844-32 links0 000,9740 0000,8500
014,80 Hafflass (auch Bach vom Eisenberg) 271844-34 links0 000,9330 0000,7860
012,50 Kahlerseifen 271844-36 links0 001,0960 0000,6920
011,30 Bodenbacher Bach 271844-4 rechts 003,2410 0003,0140
008,70 Bach vom Schlittebusch 271844-512 rechts 001,0570 0000,5500
008,60 Heierbuschbach (auch Hayerbuschbach) 271844-514 links0 000,5970 0000,2300
006,40 Hollersseifen 271844-52 rechts 001,7140 0001,1430
005,00 Decktbach 271844-54 rechts 000,8810 0000,2910
003,00 Rottersbach (auch Wiesengraben) 271844-56 links0 000,2530 0000,3410
002,80 Senscheider Bach 271844-6 rechts 002,5120 0001,6640
002,10 Taufenseifen 271844-8 links0 000,8590 0000,8940
001,10 Dürlefer Seifen 271844-92 links0 001,3170 0000,9750
  1. Gewässerkennzahl, in Deutschland die amtliche Fließgewässerkennziffer mit zur besseren Lesbarkeit eingefügtem Trenner hinter dem Präfix, das einheitlich für den allen gemeinsamen Vorfluter Nohner Bach steht.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Kartendienst des Landschaftsinformationssystems der Naturschutzverwaltung Rheinland-Pfalz (LANIS-Karte) (Hinweise)
  2. a b Deutsche Grundkarte 1:5000
  3. a b c d GeoExplorer der Wasserwirtschaftsverwaltung Rheinland-Pfalz (Hinweise)