Novalja

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Novalja
Wappen von Novalja
Novalja (Kroatien)
Paris plan pointer b jms.svg
Koordinaten: 44° 33′ 22″ N, 14° 53′ 5″ O
Basisdaten
Staat: Kroatische Flagge Kroatien
Gespanschaft: Wappen der Gespanschaft Lika-Senj Lika-Senj
Insel: Pag
Höhe: m. i. J.
Fläche: 93,36 km²
Einwohner: 3.663 (2011)
Bevölkerungsdichte: 39 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+385) 053
Postleitzahl: 53 291
Kfz-Kennzeichen: GS
Bootskennzeichen: NV
Struktur und Verwaltung
(Stand: 2013, vgl.)
Gemeindeart: Stadt
Bürgermeister: Ante Dabo (parteilos)
Postanschrift: Trg dr. Franje Tuđmana 1
53 291 Novalja
Website:
Novalja.jpg
Ansicht von Novalja

Novalja [ˈnɔʋâʎâ] (dt. veraltet: Navala) ist die zweitgrößte Stadt auf der Insel Pag, die zwischen Rijeka und Zadar in der kroatischen Adria liegt. Die Stadt hat laut Stadtverwaltung ca. 3.500 Einwohner und gehört zur Gespanschaft Lika-Senj. Sie bezeichnet sich selbst als touristisches Zentrum der Insel.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den historischen Besonderheiten dieser kleinen Inselstadt gehört der römische Aquädukt aus dem 1. Jh., der über 1 Kilometer Länge misst. Zudem befinden sich Reste von drei frühchristlichen Basiliken aus dem 4. Jahrhundert in der Stadt. Für den nach Erholung suchenden Menschen sind sicherlich auch die zahlreichen Kieselstrände des Ortes von Interesse.

Im Jahr 1999 wurde ca. 5 km östlich von Novalja eine besondere Gesteinsformation in Form eines Dreiecks mit Seitenlängen von 22 bzw. 32 m wiederentdeckt. Dieses „Pager Dreieck“ (kroatisch: „Paški trokut“) wird als Landeplatz eines UFOs bezeichnet. Lokale Fischer hingegen berichten von einem alten Versammlungsplatz, der wegen seines atemberaubenden Blicks auf die Insel, den Pager Kanal sowie das nahe Velebit-Gebirge, exponiert gewählt wurde.

Circa 2 km nördlich von Novalja liegt Stara Novalja [auf deutsch „Altes Novalja“] in einer langgestreckten, nach Nordwesten offenen Bucht, die Richtung Rab weist. Bis 1970 lebten hier ausschließlich Fischer und Weinbauern. Seitdem nahm der Tourismus stetig zu. Am nördlichen Ende der Bucht liegt der Ort Drljanda mit einem Fährhafen, der jedoch nur bei starker Bura (auch Bora genannt) genutzt wird. Am Meeresboden finden sich hier mehrere Süßwasserquellen.

Unweit von Novalja befindet sich der berühmte Strand Zrće sowie etwas weiter entfernt der Strand Ručica in Metajna.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Novalja – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien