Ochenbruck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ochenbruck
Koordinaten: 49° 21′ 44″ N, 11° 15′ 38″ O
Höhe: 355–379 m ü. NN
Einwohner: 1590 (1. Aug. 2017)[1]
Postleitzahl: 90592
Vorwahl: 09128
Rathaus Schwarzenbruck in Ochenbruck
Rathaus Schwarzenbruck in Ochenbruck

Das Dorf Ochenbruck ist ein Ortsteil der Gemeinde Schwarzenbruck im Landkreis Nürnberger Land, Mittelfranken/Bayern.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf liegt an der Schwarzach, die ein rechter Zufluss der Rednitz ist.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Ortsnamen gibt zwei Theorien. Die erste; die wohl unwahrscheinlichere; besagt, dass Ochenbruck vom Wort Haochabruck (hohe Straßenbrücke) stammt. Die zweite, die wahrscheinlich richtige bezieht sich auf die Ersterwähnung des Ortes im Jahr 1322 als Achenbruck. Das bedeutet Brücke über die Schwarze Ache. Durch Ochenbruck führte früher die wichtige Handelsstraße Nürnberg-Neumarkt-Regensburg. Daher ließ die Familie Seidenschuher hier auch Ende des 15. Jahrhunderts einen Eisenhammer an der Schwarzach und ein Wirtshaus bauen.

Bahnhof Ochenbruck
Bau der Eisenbahnbrücke über die Schwarzach

Mit Eröffnung der Bahnstation (Bahnstrecke Nürnberg–Regensburg) im Jahr 1871 ist Ochenbruck immer größer geworden und hat sich Schwarzenbruck nahtlos angenähert. In Ochenbruck steht heute auch das Rathaus der Gemeinde Schwarzenbruck.[2]

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1987[3] 2013 2017[1]
Einwohnerzahl 1228 1498 1590

Baudenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe: Baudenkmäler in Ochenbruck

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt an der B 8, die nach Feucht zum Autobahndreieck Nürnberg/Feucht führt bzw. nach Pfeifferhütte. Die Staatsstraße 2401 führt zur B 8 bzw. an Fröschau vorbei nach Pattenhofen. Gemeindeverbindungsstraßen führen nach Schwarzenbruck und Rummelsberg.

Es gibt eine Haltestelle der S 3.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nürnberger Land. Karl Pfeiffer’s Buchdruckerei und Verlag, Hersbruck 1993. ISBN 3-9800386-5-3

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bilder von Ochenbruck – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b www.schwarzenbruck.de, Einwohnerzahlen 2017 (Abgerufen am 20. August 2017)
  2. www.schwarzenbruck.de, Historisches Schwarzenbruck (Abgerufen am 20. August 2017)
  3. Verein für Computergenealogie e. V., Ochenbruck