Ohne Filter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ohne Filter ist eine ehemalige Fernsehsendung (1983–2001) des Südwestfunk mit internationalen Pop- und Rockgruppen, die in etwa 45 Minuten vor Publikum in einem Studio live und ohne Klangkorrektur auftraten. Rein technisch betrat man damit Neuland, denn im Gegensatz etwa zum „Rockpalast“ (WDR), bei dem u. a. aus größeren Hallen (z. B. Grugahalle) gesendet wurde, war hier die Lokalität bewusst so dimensioniert, dass die konventionelle Studiotechnik weiterbenutzt werden konnte. Ende 1983 startete der SWF in Baden-Baden diese sich schnell zu einem der beliebtesten deutschen Musikprogramme entwickelnde Fernsehreihe. Erster Moderator war Frank Laufenberg, ihm folgten Felix Parbs (1987), Fritz Egner (1991) und Alan Bangs (1994). Nachdem die Sendung zu Südwest 3 zurückgekehrt war, präsentierten Heinz-Rudolf Kunze, Uwe Ochsenknecht, Smudo und Götz Alsmann jeweils eine reguläre und mehrere „Extra“-Ausgaben. 1999 übernahm Cherno Jobatey als fester Moderator, mit ihm wurde die langlebige Reihe schließlich eingestellt. Einzelne Aufzeichnungen sind beim SWR-Mediashop erhältlich und bei YouTube zu finden.

Es wurden rund 300 Sendungen ausgestrahlt, darunter Konzerte von:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]