Olympische Sommerspiele 1900/Leichtathletik – Standhochsprung (Männer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympische Ringe
Leichtathletik
Sportart Leichtathletik
Disziplin Standhochsprung
Geschlecht Männer
Ort Croix Catelan
Teilnehmer 3 Athleten aus den USA
Wettkampfphase 16. Juli 1900
Medaillengewinner
Gold Gold Ray Ewry (Vereinigte Staaten 45Vereinigte Staaten USA)
Silbermedaillen Silber Irving Baxter (Vereinigte Staaten 45Vereinigte Staaten USA)
Bronzemedaillen Bronze Lewis Sheldon (Vereinigte Staaten 45Vereinigte Staaten USA)

Der Standhochsprung der Herren bei den Olympischen Spielen 1900 in Paris wurde am 16. Juli 1900 im Croix Catelan entschieden. Es nahmen nur drei Springer aus den USA teil, wo die Sprungdisziplinen aus dem Stand besonders populär waren. Dabei durfte nur einmal zum Sprung angesetzt werden, wurde der ganz vom Boden abgehobene Fuß vor Ausführung des Sprunges wieder aufgesetzt, galt dies als Fehlversuch. Bei Olympischen Spielen standen die Standsprünge erstmals auf dem Programm und blieben bis einschließlich 1912 olympisch.

Der Standsprungspezialist Raymond Ewry wurde Olympiasieger vor dem Doppelgoldmedaillengewinner im Hoch- und Stabhochsprung Irving Baxter. Der Dreisprungdritte Lewis Sheldon belegte auch hier den dritten Platz.

Rekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die damals bestehenden Weltrekorde waren noch inoffiziell.

Weltrekord 1,615 m Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten USA Ray Ewry 1896

Da die Disziplin erstmals bei Olympischen Spielen ausgetragen wurde, gab es noch keinen olympischen Rekord.

Folgende Rekorde wurden bei diesen Olympischen Spielen im Hochsprung aus dem Stand gebrochen oder eingestellt:

WR 1,655 m Vereinigte Staaten 45Vereinigte Staaten USA Ray Ewry

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Ray Ewry Vereinigte Staaten 45Vereinigte Staaten USA 1,655 (WR)
2 Irving Baxter Vereinigte Staaten 45Vereinigte Staaten USA 1,525
3 Lewis Sheldon Vereinigte Staaten 45Vereinigte Staaten USA 1,500

Bei den Sprungdisziplinen aus dem Stand, die in jener Zeit sehr beliebt waren und bei diversen Meisterschaften auf dem Programm standen, war jedem Athlet sein Sprungstil selbst überlassen. Eine verbindliche Vorschrift über dessen Ausführung gab es nur dahingehend, dass ein Fuß den Boden nur einmal verlassen durfte, ansonsten wurde ein Fehlversuch gewertet. Gemessen wurde jeder halbe Zentimeter, wobei auf- oder abgerundet wurde.

Alle drei Sprungdisziplinen aus dem Stand wurden am selben Tag durchgeführt, sodass Raymond Ewry an einem Tag dreimal Olympiasieger wurde – ein unerreichter Rekord. Als Kind war er an Kinderlähmung erkrankt und hatte im Bestreben, diese Probleme zu überwinden, seine Beinmuskulatur besonders trainiert, was ihm nun sehr zugute kam. Ewry stellte in seiner Laufbahn auch Rekorde im Rückwärtsspringen auf.

Die Quellenangaben stimmen für diese Disziplin komplett überein.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]