OmniROM

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
OmniROM
Screenshot
Screenshot
Basisdaten
Entwickler Xplodwild, Chanfire und weitere
Lizenz(en) GPL3 (freie Software)
Erstveröff. 2013
Aktuelle Version 8.1.0
Kernel Linux
Architekturen ARM
Sprache(n) Englisch, Deutsch
Website Offizielle Website
App-Berechtigungs-Einstellungen

OmniROM ist ein auf Android basierendes Open-Source-Betriebssystem (Custom-ROM) für Smartphones, Phablets und Tablet-Computer.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem der Gründer von CyanogenMod 2013 mit der Firma CyanogenMod Inc die Kommerzialisierung startete, wandten sich mehrere Entwickler ab.[1] Einige davon (darunter Chainfire, XplodedWild und Dees_Troy, die auch die SuperSU-App, die Focal Camera-App und führend TWRP Custom Recovery entwickeln[2]) starteten unter der Führung von Guillaume Lesniak alias Xplodwild ein neues Projekt. Am 16. Oktober 2013 wurde OmniROM auf dem Big Android BBQ 2013 angekündigt.[3] Im Juni 2015 begann das Projekt mit der Veröffentlichung von nightly builds auf Basis von Android 5.1.1 und setzte diese Arbeit über die Folgejahre kontinuierlich fort. Am 31. Dezember 2017 wurden die ersten builds auf Basis von Android 8.1 veröffentlicht.[4]

Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

OmniROM soll innovativ, kostenlos, leistungsstark, stabil und offener für Nutzervorschläge als Konkurrenzprojekte sein.[5]

Besonderheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

OmniROM bietet eine Reihe von Anpassungsmöglichkeiten wie OmniSwitch, Multi-Fenster-Modus OpenDelta[6]. Das Projekt veröffentlicht wöchentlich stabile nightly builds. Durch die Unterstützung von Signatur Spoofing ist es möglich, microG zu verwenden (freie Nachbildung von Googles proprietärer Software).[7] Einfache Einschränkung der App-Berechtigungen.

Aktuell unterstützte Geräte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hersteller Modelle[8]
OnePlus OnePlus 5/5T, OnePlus 3/3T, OnePlus 2, OnePlus 1
Oppo Find7
Google Nexus 5X, Nexus 6, Android One, Nexus 9, Nexus 6P, Nexus 10
Samsung Samsung Galaxy Tab S2
Motorola Moto G4 Plus, MotoG5 Plus, Moto Z, Moto X Style
Xiaomi Redmi 3 Pro, Redmi Note 4, Mi 5, Mi 6, Mi Mix 2
Sony Xperia X,Xperia X Compact, Xperia XZ, Xperia XZs
Elephone Trunk
Nexbit Robin
LeEco LeMax 2, LePro 3
Lenovo A6000

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. OmniROM: Alle Infos zum CyanogenMod-Konkurrent. In: GIGA. 13. August 2014 (giga.de [abgerufen am 17. März 2018]).
  2. Coming soon: OmniROM "open ROM" for Android devices - Liliputing. In: Liliputing. 13. Oktober 2013 (liliputing.com [abgerufen am 17. März 2018]).
  3. An Exciting Beginning · OmniROM Blog. Abgerufen am 17. März 2018 (amerikanisches Englisch).
  4. Omni Blog | OmniROM · OmniROM Blog. Abgerufen am 17. März 2018 (amerikanisches Englisch).
  5. Omni ROM: Neues Android-ROM setzt auf stabile Nightly Builds - Golem.de. (golem.de [abgerufen am 17. März 2018]).
  6. OmniSwitch, das App-Switching von OmniROM. Abgerufen am 17. März 2018 (deutsch).
  7. microg/android_packages_apps_GmsCore. Abgerufen am 17. März 2018 (englisch).
  8. OmniROM Community: OmniROM - innovation, new features, transparency, community, and freedom. Abgerufen am 18. März 2018 (englisch).