One to Make Her Happy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
One to Make Her Happy
Marque
Veröffentlichung 3. April 2000
Länge 3:40
Genre(s) Pop
Autor(en) Marcus Nigsch, Norbert Hasberger
Produzent(en) Marcus Nigsch, Dieter Falk
Label Edel Records
Album Freedomland

One to Make Her Happy ist ein Lied des österreichischen Musikers Marque.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Lied wurde von Marque, der die meisten Instrumente einspielte, selbst geschrieben und produziert. Norbert Hasberger wirkte als Songwriter und Dieter Falk als Produzent mit. Die Single erschien am 3. April 2000 und der Song ist auf dem Album Freedomland enthalten.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

One to Make Her Happy ist in englischer Sprache verfasst und beschäftigt sich mit dem Thema Polyamorie. Die fiktive Person Daisy ist seit etwa zehn Jahren mit einem Mann zusammen, ist jedoch mit der Beziehung nie ganz zufrieden und entschließt sich, ein Leben mit drei Männern zu führen.

„And she found
one to make her happy, one to make her sad,
one to give a good love that she never had.
Daisy and her boyfriends, living in a house,
sharing just a good life.“

Refrain, Originalauszug

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Preise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marque wurde für One to Make Her Happy 2001 mit dem Amadeus Austrian Music Award in der Kategorie Single des Jahres national ausgezeichnet und erhielt außerdem für den Erfolg die Auszeichnung Newcomer des Jahres national.

Coverversionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mehrere Interpreten nahmen Coverversionen von One to Make Her Happy auf.[1] Die Schlagersängerin Juliane Werding veröffentlichte 2001 eine deutschsprachige Version mit dem Titel Daisy auf ihrem Album Es gibt kein zurück. Die deutschen DJs und Produzenten Pulsedriver und Tiscore veröffentlichten 2018 eine eigene Version, die bei Spotify erfolgreich war und dort bislang über 30 Millionen Streams erreichte.[2]

Charts und Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

One to Make Her Happy stieg am 17. April 2000 in die deutschen Charts ein, im Mai erfolgten jeweils Charteinstiege in Österreich und der Schweiz. Die beste Platzierung wurde in Österreich mit Rang drei erreicht, in Deutschland erreichte der Song Platz 14 und in der Schweiz Platz 26, außerdem war er für einige Wochen in den niederländischen Charts vertreten. Damit ist One to Make Her Happy in allen Ländern die bislang erfolgreichste Single von Marque.

Chartplatzierungen
ChartsChart­plat­zie­rungen Höchst­platzie­rung Wo­chen
Deutschland (GfK) Deutschland (GfK)[3] 14 (19 Wo.) 19
Österreich (Ö3) Österreich (Ö3)[4] 3 (17 Wo.) 17
Schweiz (IFPI) Schweiz (IFPI)[5] 26 (25 Wo.) 25
Jahrescharts
ChartsJahres­charts (2000) Platzie­rung
Deutschland (GfK) Deutschland (GfK)[6] 74
Österreich (Ö3) Österreich (Ö3)[7] 35

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Juli 2000 wurde One to Make Her Happy in Österreich mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet. Im April 2021 erreichte ebenso die Version von Pulsedriver und Tiscore Goldstatus in Österreich.[8]

Marque

Land/Region Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnung, Verkäufe)
Ver­käu­fe
Österreich (IFPI) Österreich (IFPI) Gold record icon.svg Gold 25.000
Insgesamt Gold record icon.svg 1× Gold
25.000

Pulsedriver & Tiscore

Land/Region Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnung, Verkäufe)
Ver­käu­fe
Österreich (IFPI) Österreich (IFPI) Gold record icon.svg Gold 15.000
Insgesamt Gold record icon.svg 1× Gold
15.000

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. One to Make Her Happy bei cover.info
  2. Pulsedriver bei Spotify
  3. Chartplatzierung in Deutschland
  4. Chartplatzierung in Österreich
  5. Chartplatzierung in der Schweiz
  6. Deutsche Jahrescharts 2000
  7. Österreichische Jahrescharts 2000
  8. Auszeichnungen in Österreich