OpenStreetCam

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
OpenStreetCam

Openstreetcam-logo.svg
Basisdaten

Erscheinungsjahr 2009
Betriebssystem Android[1], iOS[2]
Kategorie Kartierung, Geotagging
www.openstreetcam.org

OpenStreetCam, früher bekannt als OpenStreetView, ist ein Projekt, das georeferenzierte Fotos auf Straßenebene sammelt, um OpenStreetMap zu verbessern, und ist eine freie Alternative für Google Street View.[3]

Helfer sammeln Bilder mit ihren Mobiltelefonen mit Hilfe der Android- oder iOS-App.[3][4] Es ist auch möglich Bilder von anderen Kameras hochzuladen.

OpenStreetCam ähnelt dem Dienst Mapillary. Wie bei Mapillary steht hinter dem Projekt eine kommerzielle Firma (Telenav), welcher man beim Upload auch die (kommerzielle) Nutzung bzw. Relizensierung der hochgeladenen Bilder erlaubt. Die Bilder sind unter der CC-BY-SA-Lizenz lizenziert und müssen mit der Attribution „© Telenav and OpenStreetCam Contributors“ versehen werden.[5]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

OpenStreetCam wurde 2009 als OpenStreetView gegründet, aber wurde anfangs kaum beachtet und konnte erst später an Popularität gewinnen.[3]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. OpenStreetCam für Android
  2. OpenStreetCam für iOS
  3. a b c Scott Gilbertson: OpenStreetView? You are no longer hostage to Google's car-driven vision. In: The Register, 14. Dezember 2016. 
  4. Mike Williams: OpenStreetCam 1.4.7 for iOS. In: Techworld, 24. Dezember 2016. 
  5. OpenStreetCam – Terms and Conditions of Use. Abgerufen am 30. April 2018.