Ostrá Lúka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ostrá Lúka
Wappen Karte
Wappen von Ostrá Lúka
Ostrá Lúka (Slowakei)
Ostrá Lúka
Ostrá Lúka
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Banskobystrický kraj
Okres: Zvolen
Region: Pohronie
Fläche: 20,269 km²
Einwohner: 305 (31. Dez. 2016)
Bevölkerungsdichte: 15 Einwohner je km²
Höhe: 462 m n.m.
Postleitzahl: 962 33 (Postamt Dobrá Niva)
Telefonvorwahl: 0 45
Geographische Lage: 48° 33′ N, 19° 3′ OKoordinaten: 48° 32′ 40″ N, 19° 3′ 10″ O
Kfz-Kennzeichen: ZV
Kód obce: 518671
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Verwaltung (Stand: November 2014)
Bürgermeister: Juraj Jelok
Adresse: Obecný úrad Ostrá Lúka
58
962 33 Dobrá Niva
Webpräsenz: www.ostraluka.sk
Statistikinformation auf statistics.sk

Ostrá Lúka (bis 1927 slowakisch auch „Ostrolúka“; ungarisch Osztroluka) ist ein Ort und eine Gemeinde in der Mittelslowakei mit 305 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) und liegt im Okres Zvolen, einem Teil der höheren Verwaltungseinheit Banskobystrický kraj.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt am Nordrand des Talkessels Pliešovská kotlina, zwischen den Schemnitzer Bergen und dem Javorie, 11 Kilometer von Zvolen gelegen. Durch das Gemeindegebiet fließt der Bach Suchý potok, ein linker Zufluss von Hron.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ostrá Lúka wurde zum ersten Mal 1332 als Stroluca erwähnt, einigen Quellen zufolge erscheint sie bereits im Jahr 1280. Durch das Mittelalter gehörte das Dorf zum Herrschaftsgut der Burg Dobrá Niva. Im frühen 15. Jahrhundert gibt es einen Nachweis über eine gotische Holzkirche, deren Grundbau neben dem katholischen Friedhof man erkennen kann. Das bekannteste Geschlecht des Ortes ist das der Familie Ostrolúcky, zu dessen das Dorf seit dem späten 15. Jahrhundert gehörte und bis zum Zweiten Weltkrieg lebte. Im 17. Jahrhundert baute das Geschlecht ein Renaissance-Landschloss im Ort, im 18. Jahrhundert teilweise klassizistisch umgebaut. Die Familie hatte einige wichtige Funktionen des Komitats Sohl inne. In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts wird Ostrá Lúka mit der nationalen Wiedergeburg der Slowaken verbunden, insbesondere mit der Person von Ľudovít Štúr, der das Dorf mehrere Male besuchte.

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Ostrá Lúka

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ostrá Lúka – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien