Owen Teale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Owen Teale (* 20. Mai 1961 in Swansea, Wales) ist ein britischer Film- und Theaterschauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In seiner Jugend stand Teale in einem Regionaltheater in Porthcawl auf der Bühne, ehe er im September 1980 an einer Schauspielschule im britischen Guildford aufgenommen wurde. Drei Jahre später, 1983, erlangte Teale hier seinen Abschluss in Theaterwissenschaften. Kurz danach erhielt Teale sein erstes Engagement als Tänzer im Musical Cabaret in einem Theater in Plymouth.

Teale steht seit 1984 auch als Schauspieler vor der Kamera. Wenngleich ihm kaum Hauptrollen angeboten wurden, ist sein Gesicht als Nebendarsteller in einigen Fernsehfilmen und Hollywood-Produktionen bekannt. Unter anderem war er 2001 in der Rolle Roland Freislers in dem Fernsehfilm Die Wannseekonferenz zu sehen. Von 2011 bis 2016 spielte er in der bekannten Fantasy-Serie Game of Thrones mit.

Owen Teale war bislang zweimal verheiratet. Mit seiner ersten Ehefrau, der britischen Schauspielerin Dilys Watling bekam er sein erstes Kind. Watling selbst war 15 Jahre älter als er. Teale ist heute mit der britischen Aktrice Sylvestra Le Touzel verheiratet, mit der Teale zwei weitere Kinder hat.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]