PUL-10

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
PUL-10

Die PUL-10 ist ein zweisitziges Nurflügel-Leichtflugzeug, das unter der Aufsicht von Flugzeugkonstrukteur Reimar Horten entwickelt wurde. Es wurde das letzte Modell des Entwicklers. Das Design wurde von der Gesellschaft Nurflügel Flugzeugbau in drei Einzelexemplaren produziert. Erste Formteile wurden 1992 gefertigt.

Es gab insgesamt drei Entwicklungsstufen des Modells. Die Versionen II und III hatten im Vergleich zur Version I einen von 54 auf 81 PS gesteigerten Rotax-Motor eingebaut sowie ein einziehbares Fahrwerk. Mit jedem Modell wurde das Leergewicht gesenkt und zugleich die Geschwindigkeit und die Reichweite gesteigert.

Vorgänger ist die PUL-9 und Nachfolger ist die H 3000.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kenngröße Daten
Besatzung 1
Passagier 1
Spannweite 10,00 m
Tragflügelfläche 15,42 m²
Länge 3,96 m
Höhe 1,43 m
Leermasse 369 kg
Höchstgeschwindigkeit 240 km/h
Mindestgeschwindigkeit 70 km/h
Steigrate ca. 5 m/s
Gipfelhöhe 4000 m
Reichweite 1200 km

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]