Packard Cavalier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Packard Cavalier Touring Sedan, Modell 2602-2672 in Carolina Cream (26. Serie, 1953)

Der Packard Cavalier war ein PKW, den die Packard Motor Car Company in Detroit in den Jahren 1953 und 1954 herstellte. Er wurde nur als Limousine hergestellt und war der Nachfolger des Packard 300 der Jahre 1951/52 im mittleren Modellsegment.

Der 1953er Cavalier war leicht von anderen Modellen durch seine speerförmigen Chromleisten an den hinteren Kotflügeln zu unterscheiden.

Packard brachte auch ein Cavalier-Teilserie heraus, in der drei verschiedene Packardmodelle unter verschiedenen Bezeichnungen angeboten wurden:

Ein Cabriolet mit der Ausstattung des Cavalier wurde im Modelljahr 1953 angeboten und kostete weniger als der Caribbean.

1954 gab es den Cavalier wieder nur als 4-türige Limousine, aber die Teilserie wurde aufgegeben und der Caribbean wurde zum großen Packard, wobei es blieb, bis Studebaker-Packard die gesamte Produktion nach 1956 South Bend verlegte.

Im Modelljahr 1955 wurde der Cavalier nicht mehr verwendet und die entsprechenden Fahrzeuge in die Packard Clipper-Custom-Serie mit aufgenommen.

Quellen[Bearbeiten]

  • Gunnell, John (Herausgeber): The Standard Catalog of American Cars 1946–1975, Kraus Publications (1987), ISBN 0-87341-096-3