Pale Moon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pale Moon

Pale Moon 26 unter Windows 10
Pale Moon 26 unter Windows 10
Basisdaten

Hauptentwickler M.C. Straver[1]
Erscheinungsjahr 4. Oktober 2009
Aktuelle Version 33.0.0[2]
(30. Januar 2024)
Betriebssystem FreeBSD, Linux, MacOS, Windows
Programmiersprache C/C++
Kategorie Webbrowser
Lizenz MPL 2.0
deutschsprachig ja
palemoon.org

Pale Moon ist ein freier plattformübergreifender Webbrowser mit Schwerpunkt auf Datensicherheit und Anpassbarkeit der Oberfläche.[3] Die Software läuft unter FreeBSD, MacOS, Linux und Windows, es gibt auch Varianten bzw. Forks für ältere Betriebssysteme und Hardware.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pale Moon war ursprünglich ein Fork von Mozilla Firefox, folgte seit der 12. Version 2012 nicht mehr dessen schnellen Veröffentlichungen und entwickelte sich zu einem inzwischen unabhängigen Browser[4] mit dem weiterentwickelten HTML-Renderer Goanna, einem Nachfolger von Gecko.

Goanna kommt auch in den Webbrowsern Basilisk, K-Meleon und MyPal zum Einsatz.[5][6]

Die jeweils aktuelle Version gab es auch in einer Fassung, die nur SSE anstelle von SSE2 benötigt und damit im Gegensatz zu Firefox die Ausführung auf alter Hardware unter z. B. AMD Athlon XP, Pentium III und anderen Prozessoren ohne SSE2-Unterstützung gestattete. Diese wurde später eingestellt und im Browser New Moon fortgeführt, jedoch seit 2018 nicht mehr aktualisiert,[7] jedoch existierten noch Varianten von verschiedenen Programmierern.[8]

Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einige Funktionen wurden aus dem Firefox-Code entfernt, betreffend die Kindersicherung, WebRTC, PDF-Leser, die Telemetrie und den Absturzmelder.

Die Entwickler verwarfen die in der Version 29.0 eingeführte graphische Oberfläche Australis[9] und behielten die zentrale Codebasis von Firefox und das XUL-System bei, damit funktioniert ein eigenes Ökosystem weiterentwickelter klassischer Erweiterungen und es funktionieren die klassischen Add-Ons aka NPAPI-Plug-ins wie Silverlight, Adobe Flash und Java, die Firefox ab Version 57 nicht mehr unterstützt.[10]

Pale Moon beherrscht auch dynamische Lesezeichen die als RSS (Web-Feed) abonniert werden können.

Ab der Version 28.3 unterstützt Pale Moon das Abspielen von Videos im AV1-Format.[11]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Pale Moon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. About Moonchild Productions. Abgerufen am 17. Mai 2017.
  2. Release Notes. (abgerufen am 30. Januar 2024).
  3. The Pale Moon Project homepage. Abgerufen am 16. Mai 2017.
  4. http://www.palemoon.org/history.shtml
  5. Pale Moon: Technical Details. Abgerufen am 17. Mai 2017.
  6. Basilik: Basilisk features. Abgerufen am 7. November 2018.
  7. Pale Moon/New Moon for Windows XP – Matej Horvat. Abgerufen am 7. Mai 2020.
  8. Pale Moon/New Moon for Windows XP
  9. heise online: Firefox 29 mit neuer Bedienoberfläche. Abgerufen am 16. Mai 2017.
  10. computerbase: Mozilla: Roadmap für Add-on-Entwickler bis Firefox 57. Abgerufen am 16. Mai 2017.
  11. https://linuxnews.de/2019/01/pale-moon-28-3-0-unterstuetzt-den-freien-video-codec-av1/