Paul Tighe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paul Tighe 2015

Paul Tighe (* 12. Februar 1958 in Navan, County Meath, Irland) ist ein irischer Geistlicher und Kurienbischof der römisch-katholischen Kirche.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paul Tighe empfing am 10. Juli 1983 durch Weihbischof Brendan Comiskey SSCC das Sakrament der Priesterweihe für das Erzbistum Dublin.

Papst Benedikt XVI. ernannte ihn am 30. November 2007 zum Sekretär des Päpstlichen Rates für die sozialen Kommunikationsmittel.[1]

Am 19. Dezember 2015 ernannte ihn Papst Franziskus zum Titularbischof von Drivastum und bestellte ihn zum beigeordneten Sekretär des Päpstlichen Rates für die Kultur.[2] Die Bischofsweihe spendete ihm Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin am 27. Februar des folgenden Jahres. Mitkonsekratoren waren der Präsident des Päpstlichen Rates für die Kultur, Gianfranco Kardinal Ravasi, und der Präsident des Päpstlichen Rates für die sozialen Kommunikationsmittel, Claudio Maria Celli.

Papst Franziskus ernannte ihn am 28. Oktober 2017 zum Sekretär des Päpstlichen Rates für die Kultur.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eintrag zu Paul Tighe auf catholic-hierarchy.org
  • Eintrag zu Paul Tighe auf gcatholic.org (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nomina del Segretario e del Segretario aggiunto nel Pontificio Consiglio delle Comunicazioni Sociali. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 30. November 2007, abgerufen am 30. November 2007 (italienisch).
  2. Nomina del Segretario Aggiunto del Pontificio Consiglio della Cultura. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 19. Dezember 2015, abgerufen am 19. Dezember 2015 (italienisch).
  3. Nomina del Segretario del Pontificio Consiglio della Cultura. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 28. Oktober 2017, abgerufen am 28. Oktober 2017 (italienisch).