Pieter Jan Leusink

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pieter Jan Leusink

Pieter Jan Leusink (* 1958 in Elburg) ist ein niederländischer Dirigent verschiedener Chöre und Vokalensembles. Er leitet ein von ihm selbst gegründetes Orchester.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pieter Jan Leusink wollte in seiner Jugend Gärtner werden, doch fühlte er sich auch stark angezogen von der Musik, die er jeden Sonntag von der Orgel seiner reformierten Heimatgemeinde in Elburg hörte. Bereits in seiner Kindheit erhielt er Unterricht an der Orgel und im Alter von 16 Jahren wurde er vom Stedelijk Conservatorium in Zwolle zum Orgelstudium angenommen.

Nach Abschluss seines Studiums war er drei Jahre als Organist tätig, fand darin jedoch wenig Erfüllung und beschloss, Chordirigent zu werden. Ein Meisterkurs bei dem britischen Dirigenten Sir David Willcock 1984 bestärkte ihn – er war zu jener Zeit 26 Jahre alt – in Elburg einen Jungen- und Männerchor zu begründen, den Holland Boys Choir, der inzwischen nicht mehr besteht.

Zehn Jahre später gründete Leusink The Bach Orchestra und ein Jahr danach einen gemischten Chor von Erwachsenen, The Bach Choir of the Netherlands. Inzwischen treten beide unter demselben Namen auf: The Bach Choir and Orchestra. Seit 2000 ist Leusink auch Dirigent des Urker Männerensembles und leitete bis 2009 den Rijssener Männerchor. 2010 gründete er ein weiteres Vokalensemble unter dem Namen Vocal Group CALL.

Leusink hat sich auf die Stimmentwicklung von Jungensopranen spezialisiert.

Konzertpraxis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jährlich geben die von Leusink geleiteten Chöre und Orchester etwa 150 Konzerte, sie nehmen darüber hinaus an Musikfestivals in anderen Ländern teil. Ihr Repertoire besteht dabei unter anderem aus den Chorwerken von Johann Sebastian Bach, (darunter der Matthäus-Passion), Brahms (Ein deutsches Requiem), Georg Friedrich Händel (Messias), Mozart (Requiem und Krönungsmesse), Fauré und Vivaldi.

Alle Konzerte werden ohne staatliche Zuschüsse durchgeführt. Mit den Einnahmen der Konzerte, die insgesamt etwa 120.000 Besucher haben, werden unter anderem die Honorare von ungefähr einhundert Sängerinnen, Sängern und Instrumentalisten bezahlt.

Vocal Group CALL[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Vocal Group CALL ist ein Ensemble in wechselnder Zusammensetzung mit drei Sopranen, drei Kontratenören, vier Baritonen und vier Bässen, das im Jahr 2010 von Pieter Jan Leusink begründet wurde, um eine Brücke zu schlagen zwischen Klassischer und Unterhaltungsmusik. Durch besondere Arrangements werden Kompositionen aus dem klassischen Repertoire, wie etwa das Ave Verum von Schubert, popularisiert, wobei die ursprüngliche Orchesterbesetzung mit Instrumenten aus der Popmusik angereichert wird, darunter Schlagzeug, Bassgitarre und Saxophon.

CD- und DVD-Aufnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Gedenkjahr Johann Sebastian Bachs 2000 veröffentlichte Leusink mit seinen Chören und Orchestern sowie verschiedenen Solisten um die 200 geistliche Kantaten auf insgesamt 60 CDs. Weltweit wurden davon sechs Millionen CDs verkauft. Konzerte mit dem Holland Boys Choir bekamen bis 2009 drei goldene und zwei Platin-CD.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2004 erhielt Leusink den Rang eines Ritters im Orden vom Niederländischen Löwen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]