Poppy Montgomery

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Poppy Montgomery (2009)

Poppy Montgomery (* 15. Juni 1972 in Sydney, New South Wales als Poppy Petal Emma Elizabeth Deveraux Donahue) ist eine australische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Wie ihre Geschwister wurde sie nach einer Blume (Poppy heißt Klatschmohn) benannt.[1] Für ihre Arbeit als Schauspielerin hat sie den Geburtsnamen ihrer Mutter, Montgomery, gewählt.

Mit 14 Jahren brach sie die Schule ab und arbeitete in einem Restaurant ihres Vaters, bis dieser sie feuerte, weil sie eine schlechte Kellnerin war. Als Poppy Montgomery 16 Jahre alt war, verließ sie Australien und reiste zwei Jahre lang durch die Welt, bis sie mit 18 Jahren in die USA kam. In Los Angeles musste sie sich zunächst einen amerikanischen Akzent antrainieren, bevor sie ab 1994 gecastet wurde. Ein Jahr später konnte sie bereits kurz in Teufel in Blau neben Denzel Washington und Don Cheadle auftreten. Darauf folgten Gastauftritte in den Fernsehserien Party of Five und New York Cops – NYPD Blue.

Ihren Durchbruch hatte sie 2001 mit der Titelrolle als Marilyn Monroe in der Miniserie Blond nach dem Roman von Joyce Carol Oates. Von 2002 bis 2009 gehörte sie zur Stammbesetzung von Without a Trace – Spurlos verschwunden. Zwischen 2011 und 2014 spielte sie in der Krimiserie Unforgettable die Hauptrolle Carrie Wells.

Am 23. Dezember 2007 brachte sie einen Sohn zur Welt. Der Vater ist Adam Kaufman, mit dem sie von 2005 bis 2011 zusammen war.[2] Am 23. April 2013 brachte sie ihre erste Tochter zur Welt.[3] Der Vater ist ihr Partner Shawn Sanford.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1994: Palm Beach-Duo (Silk Stalkings, Fernsehserie, zwei Folgen)
  • 1994: Teenage T-Rex (Tammy and the T-Rex)
  • 1995: Teufel in Blau (Devil in a Blue Dress)
  • 1996: Beziehungsweise (Relativity, Fernsehserie, sieben Folgen)
  • 1996: Emergency in Space – Notfall im All (The Cold Equations)
  • 1996: Party of Five (Fernsehserie, Episode 2x13 Poor Substitutes)
  • 1996: New York Cops – NYPD Blue (NYPD Blue, Fernsehserie, Folge 3x11 Burnin’ Love)
  • 1998: Dead Man on Campus
  • 1999: Ganz normal verliebt (The Other Sister)
  • 1999: Lebenslänglich (Life)
  • 2000: The Beat (Fernsehserie, drei Folgen)
  • 2001: Blonde (Miniserie)
  • 2002: Glory Days (Fernsehserie, neun Folgen)
  • 2002–2009: Without a Trace – Spurlos verschwunden (Without a Trace, Fernsehserie, 160 Folgen)
  • 2004: Familie auf Umwegen (Raising Waylon)
  • 2004: 50 Ways to Leave Your Lover
  • 2010: True Blue (Fernsehfilm)
  • 2010: Lying to Be Perfect (Fernsehfilm)
  • 2011: Magic Beyond Words – Die zauberhafte Geschichte der J.K. Rowling (Magic Beyond Words: The JK Rowling Story)
  • seit 2011: Unforgettable (Fernsehserie)
  • 2015: Signed, Sealed, Delivered: from Paris, With Love (Fernsehfilm)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stephen Downie: In the lucky bunch. In: The Courier-Mail. 8. August 2007, abgerufen am 18. Oktober 2012 (englisch).
  2. Poppy Montgomery trennt sich von Adam Kaufman (englisch)
  3. Lenka Hladikova: Unforgettable: Poppy Montgomery ist Mutter geworden. Serienjunkies.de. 25. April 2013. Abgerufen am 25. April 2013.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Poppy Montgomery – Sammlung von Bildern