Don Cheadle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Don Cheadle (2010)

Don Cheadle [ˈtʃiːdəl/] (* 29. November 1964 in Kansas City, Missouri) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Filmproduzent und Regisseur sowie Grammy Preisträger. Für den Film Hotel Ruanda bekam er 2005 eine Oscar Nominierung.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannt wurde Cheadle durch die erfolgreiche Serie Picket Fences. Zuvor hatte er bereits in der Serie Golden Palace, dem Nachfolger von Golden Girls, mitgespielt. Aber schon in den 1980ern schaffte er den Sprung ins Kino, als er besonders häufig in sogenannten Ensemblefilmen zu sehen war wie etwa Boogie Nights, mit dem er sich auch im Kino einen guten Ruf erwarb. Steven Soderbergh besetzte ihn fünfmal. Für seine Rolle in Hotel Ruanda wurde Cheadle 2005 für den Oscar als bester Hauptdarsteller nominiert, nachdem er zuvor in Nebenrollen zu sehen gewesen war. L.A. Crash wurde als „Bester Film 2005“ mit dem Oscar ausgezeichnet. 2013 erhielt er als bester Serien-Hauptdarsteller (Komödie oder Musical) in der Comedy-Serie House of Lies den Golden Globe Award.

Seit 2010 spielt er die Rolle des Superhelden War Machine im Marvel Cinematic Universe. Als dieser war er bisher in Iron Man 2, Iron Man 3, Avengers: Age of Ultron, The First Avenger: Civil War und in Avengers: Infinity War zu sehen.

Cheadle ist mit der Schauspielerin Bridgid Coulter liiert, mit der er zwei Kinder hat.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen und Nominierungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oscar

Golden Globe Award

Screen Actors Guild Award

Primetime Emmy Award

  • 1998: Nominierung "Bester Nebendarsteller in einer Miniserie oder einem Fernsehfilm" für The Rat Pack
  • 1999: Nominierung "Bester Hauptdarsteller in einer Miniserie oder einem Fernsehfilm" für A Lesson Before Dying – Zwischen Leben und Tod
  • 2001: Nominierung "Bester Nebendarsteller in einer Miniserie oder einem Fernsehfilm" für Things Behind the Sun
  • 2002: Nominierung "Bester Gastdarsteller in einer Comedyserie" für ER
  • 2012: Nominierung "Bester Hauptdarsteller in einer Comedyserie" für House of Lies
  • 2013: Nominierung "Bester Hauptdarsteller in einer Comedyserie" für House of Lies
  • 2014: Nominierung "Bester Hauptdarsteller in einer Comedyserie" für House of Lies
  • 2015: Nominierung "Bester Hauptdarsteller in einer Comedyserie" für House of Lies

British Academy Film Award

Grammy Award

  • 2017: Auszeichnung als "Best Compilation Soundtrack for Visual Media" für Miles Ahead (soundtrack)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nigel M Smith Miles Ahead: Don Cheadle on doing Miles Davis justice on screen in: The Guardian, 10. Oktober 2015, abgerufen am 16. November 2015

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Don Cheadle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien