Pradelles-en-Val

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pradelles-en-Val
Wappen von Pradelles-en-Val
Pradelles-en-Val (Frankreich)
Pradelles-en-Val
Gemeinde Val-de-Dagne
Region Okzitanien
Département Aude
Arrondissement Carcassonne
Koordinaten 43° 9′ N, 2° 31′ OKoordinaten: 43° 9′ N, 2° 31′ O
Postleitzahl 11220
ehemaliger INSEE-Code 11298
Eingemeindung 1. Januar 2019
Status Commune déléguée

Pradelles-en-Val (okzitanisch Pradèlas en Val) ist eine Ortschaft und eine ehemalige französische Gemeinde mit 181 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Aude in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Carcassonne und zum Kanton La Montagne d’Alaric.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2019 wurden die ehemaligen Gemeinden Montlaur und Pradelles-en-Val zur Commune nouvelle Val-de-Dagne zusammengeschlossen und haben in der neuen Gemeinde der Status einer Commune déléguée. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Montlaur.[1]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachbarorte von Pradelles-en-Val sind Comigne im Nordosten, Montlaur im Südosten, Arquettes-en-Val im Südwesten und Barbaira im Nordwesten.[2]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2013
Einwohner 195 180 152 170 163 171 194

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pradelles-en-Val – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur DLC/BFL No. 2018-161 zur Bildung der Commune nouvelle Val-de-Dagne vom 5. Dezember 2018.
  2. Nach http://www.annuaire-mairie.fr/