Val-de-Dagne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Val-de-Dagne
Val-de-Dagne (Frankreich)
Val-de-Dagne
Region Okzitanien
Département Aude
Arrondissement Carcassonne
Kanton La Montagne d’Alaric
Gemeindeverband Carcassonne Agglo
Koordinaten 43° 8′ N, 2° 34′ OKoordinaten: 43° 8′ N, 2° 34′ O
Höhe 135–552 m
Fläche 50,11 km2
Einwohner 726 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 14 Einw./km2
Postleitzahl 11220
INSEE-Code

Val-de-Dagne ist eine französische Gemeinde mit 726 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Aude in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Kanton La Montagne d’Alaric und zum Arrondissement Carcassonne.

Sie entstand als Commune nouvelle mit Wirkung vom 1. Januar 2019 durch die Zusammenlegung der bisherigen Gemeinden Montlaur und Pradelles-en-Val, die in der neuen Gemeinde den Status einer Commune déléguée haben. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Montlaur.[1]

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsteil ehemaliger
INSEE-Code
Fläche (km²) Einwohnerzahl zum
1. Januar 2016[2]
Montlaur (Verwaltungssitz) 11251 33,92 545
Pradelles-en-Val 11298 16,19 181

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachbargemeinden sind Floure und Barbaira im Nordwesten, Capendu und Comigne im Norden, Douzens im Nordosten, Lagrasse im Osten, Serviès-en-Val im Süden, Arquettes-en-Val und Fajac-en-Val im Südwesten und Monze im Westen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Val-de-Dagne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur DLC/BFL No. 2018-161 zur Bildung der Commune nouvelle Val-de-Dagne vom 5. Dezember 2018.
  2. aktuelle Einwohnerzahlen gemäß INSEE