Premsendorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Premsendorf
Stadt Annaburg
Koordinaten: 51° 45′ 12″ N, 13° 7′ 40″ O
Höhe: 78 m
Eingemeindung: 3. August 2003
Postleitzahl: 06925
Vorwahl: 035389

Premsendorf ist ein Ort im Landkreis Wittenberg in Sachsen-Anhalt, Deutschland und wurde erstmals 1378 erwähnt. Der Name des Ortes geht auf einen slawisch-deutschen Personennamen zurück und bedeutet „Dorf des Přemysl“.

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Premsendorf liegt direkt an der Schwarzen Elster. Die Lutherstadt Wittenberg befindet sich ca. 42 km nordwestlich, etwa 8 km südöstlich des Ortes liegt Herzberg (Elster). Im Westen des Ortes erstreckt sich die etwa 619 km²[1] ha umfassende Annaburger Heide.

Klimadiagramm-deutsch-Jessen-Elster (ST)-Deutschland.png

Premsendorf liegt in der kühl-gemäßigten Klimazone. Die nächsten Wetterstationen liegen westlich in Jessen (Elster) und östlich auf dem Flugplatz Holzdorf. Der Monat mit den geringsten Niederschlägen ist der Februar, der niederschlagsreichste der Juni. Die mittlere jährliche Lufttemperatur beträgt an der etwa 12 Kilometer westlich gelegenen Wetterstation Jessen 9,2 °C.

Kirche in Premsendorf
Kriegerdenkmal

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit der Eingliederung von Premsendorf in die Stadt Annaburg ist der Ort ein Ortsteil der Stadt. Vertreten wird Premsendorf nach der Hauptsatzung der Gemeinde durch den Ortsbürgermeister und einen Ortsbeirat. Ortsbürgermeister in Premsendorf ist gegenwärtig Georg Ciplik.[2]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die kleine Backsteinkirche mit Turmaufsatz wurde 1932 am Friedhof errichtet und steht unter Denkmalschutz. Ebenfalls unter Denkmalschutz stand die Eisenbahnbrücke Premsendorf über die Schwarze Elster, erbaut um 1911, die 2012/13 durch einen Neubau ersetzt wurde. Das in der Ortsmitte befindliche Denkmal von 1926 erinnert mit zwei Tafeln an die Gefallenen der beiden Weltkriege.

Freizeit und Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Infolge der Elsterregulierung entstand in unmittelbarer Nähe zum Ort das Gewässer Rieke. Der kleine Teich gilt seit umfangreichen Baumaßnahmen im Jahr 1975 als Naherholungszentrum. Für das kulturelle Leben im Ort sind der ansässige Kulturverein sowie die Freiwillige Feuerwehr verantwortlich. Im Gebäude des Deutschen Roten Kreuzes werden Kindern Möglichkeiten zur Ferien- und Freizeitgestaltung geboten. An Premsendorf führt der etwa 108 Kilometer lange Schwarze-Elster-Radweg entlang.

Landschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Annaburger Heide erstreckt sich im Westen in Richtung Annaburg sowie südwestlich nach Herzberg (Elster). Es handelt sich hier um Sandflächen mit großen waldbestandenen Dünenkomplexen. Die Höhenunterschiede erreichen hier bis zu 26 m auf einem Niveau zwischen 75 und 101 m ü. NN. Die durch die Regulierung der Schwarzen Elster abgetrennten Altarme besitzen aus Sicht des Naturschutzes eine besondere Bedeutung. Erwähnenswert ist hier das Naturschutzgebiet Alte Elster und Rohrbornwiesen.

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schüler des Ortes werden zurzeit in die Grundschule Annaburg eingeschult. Ebenfalls in Annaburg befindet sich als weitere Bildungseinrichtung eine Sekundarschule die den Status einer Ganztagsschule hat. In Jessen (Elster) besteht die Möglichkeit ab der 5. Klassenstufe das Gymnasium zu besuchen. Die nächstgelegenen Kindertagesstätten befinden sich in Holzdorf(Elster) sowie in Annaburg. Seit dem Schuljahr 2011/2012 besteht außerdem die Möglichkeit, Kinder in die Evangelische Grundschule Holzdorf einschulen zu lassen.[3]

Medien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als regionale Tageszeitung erscheint die Mitteldeutsche Zeitung. Kostenlos erscheinen wöchentlich die Anzeigenblätter Wochenspiegel und Super Sonntag. Monatlich gibt die Stadt Annaburg das Amtsblatt der Stadt Annaburg heraus.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Landschaftssteckbrief der Annaburger Heide,@1@2Vorlage:Toter Link/www.bfn.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. beim Bundesamt für Naturschutz
  2. Ortsbürgermeister der Stadt Annaburg
  3. Übersicht der allgemeinbildenden Schulen in Sachsen-Anhalt (Memento des Originals vom 6. Januar 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.vdp-sachsen-anhalt.de

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Premsendorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien