Schwarze-Elster-Radweg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Schwarze Elster-Radweg bei Würdenhain

Der Schwarze-Elster-Radweg ist ein 190 Kilometer langer Radfernweg im Süden von Brandenburg und Norden von Sachsen sowie auf kurzen Teilstrecken auch im Osten Sachsen-Anhalts. Der Radweg verläuft größtenteils direkt auf dem Deich der Schwarzen Elster. Er ist mit der Abbildung einer Elster gekennzeichnet.

Verlauf[Bearbeiten]

Der Radfernweg tangiert unter anderem folgende Orte:

ElstraKamenzMilstrichWittichenauHoyerswerdaGroßkoschenSenftenbergRuhlandLauchhammerPlessaKahlaElsterwerdaSaathainWürdenhainHaidaZeischaBad LiebenwerdaWahrenbrückFalkenberg/ElsterUebigauMünchenHerzberg (Elster)Jessen (Elster)Elster (Elbe)

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Der Radfernweg führt vorbei an traditionellen Siedlungen und Dörfern, Schlössern und Parkanlagen der durch den Braunkohlebergbau geprägten Lausitz:

Lausitzer SeenlandSenftenberger SeeGartenstadt MargaKunstgussmuseum LauchhammerBiotürme LauchhammerElstermühle PlessaKraftwerk PlessaBockwindmühle und Miniaturenpark ElsterwerdaLubwartturm Bad Liebenwerda – Kleiner Spreewald in Wahrenbrück

Literatur und Karten[Bearbeiten]

  • Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft, Kurstadt Bad Liebenwerda, Mühlberg, Schradenland, Sachsen-Kartographie, ISBN 3-932281-63-2
  • Kreisstadt Herzberg, Schliebener Land und Umgebung, 1:50.000, Sachsen-Kartographie, ISBN 3-932281-61-6
  • Radtouren im Elbe-Elster-Land, 1:50.000, Sachsen-Kartographie, ISBN 3-932281-84-5
  • Erlebniskarte Elbe-Elster-Land mit Radwegenetz, Sachsen-Kartographie
  • Radwander- und Freizeitkarte Süd-Brandenburg

Weblinks[Bearbeiten]