Project Management Institute

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Project Management Institute
Rechtsform US-amerikanische Incorporation, 'not-for-profit organization'[1]
Gründung 1969
Sitz 14 Campus Boulevard, Newtown Square PA, USA
Schwerpunkt Projektmanagement
Methode Zertifizierungen, Industriestandards, Konferenzen, Veröffentlichungen
Aktionsraum weltweit
Personen Sunil Prashara, CEO seit 2019;

Mark A. Langley, President und CEO bis 2019;[2] Gregory Balestrero, CEO bis 2010

Mitglieder über 700.000 Mitglieder, Zertifikatsinhaber und Freiwillige[1]
Website www.pmi.org

Das Project Management Institute (PMI) ist ein in den Vereinigten Staaten von Amerika gegründeter, weltweit tätiger Projektmanagementverband.

Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das PMI wurde 1969 außerhalb von Philadelphia, Pennsylvania, USA gegründet. Die Festlegung der Satzung des Institutes durch das Commonwealth of Pennsylvania markiert den Beginn der Tätigkeit des Institutes. Im selben Jahr wurden die ersten Seminare und Symposien in Atlanta, Georgia mit 83 Teilnehmern abgehalten. Ende 2019 hatte das PMI mehr als 591.000 Mitglieder mit über 300 lokalen Organisationen (Chapters) in über 200 Ländern. PMI ist die weltweit mitgliederstärkste Projektmanagement-Organisation und Herausgeber des „Guide to the Project Management Body of Knowledge“ (PMBOK Guide) sowie anderer Standards für Projekt-, Programm- und Portfoliomanagement. Der PMBOK Guide ist zugleich ein amerikanischer ANSI Standard und Basis für den ISO 21500 Standard.

Das PMI bietet mehrere individuelle Zertifizierungen an.

  • Ein Certified Associate in Project Management (CAPM®, Zertifizierter Mitarbeiter im Projektmanagement) verfügt über Basiskenntnisse im Projektmanagement. Voraussetzung sind 23 Anwesenheitsstunden in einer formalen Projektmanagement-Ausbildung. Das Zertifikat wird durch eine schriftliche Prüfung erworben.
  • Ein Project Management Professional (PMP®, Projektmanagementexperte) muss – je nach Ausbildung – eine spezifische Ausbildung und einschlägige Erfahrung über mindestens 3 Jahre/4.500 Stunden bzw. 5 Jahre/7.500 Stunden (innerhalb der letzten acht Jahre) im Bereich Projektmanagement vorweisen. Er hat eine Prüfung bestanden, die die Projektmanagementkenntnisse nach PMI-Standard überprüft. Zusätzlich hat er sich bereit erklärt, den Regeln des PMI-Berufskodex („Code of conduct“) zu folgen. Darüber hinaus muss ein PMP ständigen Zertifizierungsanforderungen genügen, um seine Zertifizierung aufrechtzuerhalten. Diese Re-Zertifizierungen stehen alle drei Jahre an. Ende 2019 gab es über eine Million Project Management Professionals (PMPs) in über 200 Ländern, davon 15.000 in Deutschland, 1.500 in der Schweiz und 1.200 in Österreich.
  • Program Management Professional (PgMP®)
    Nach PMI ist Programm-Management das zentralisierte koordinierte Management einer Gruppe von Projekten zum Erreichen eines strategischen Programm-Ziels. Um eine Zertifizierung als PgMP zu erlangen, muss man jeweils mindestens vier Jahre Berufspraxis als Projekt- und Programm-Manager nachweisen, eine Prüfung über Wissen und Techniken des Programm-Managements ablegen und sich einer Leistungsbewertung durch eine Gruppe Kollegen und Experten unterziehen.
  • Scheduling Professional (PMI-SP®)
    Eine Spezialisierung der Projektmanagement-Ausbildung in Richtung Terminplanung.
  • Risk Management Professional (PMI-RMP®)
    Eine Spezialisierung der Projektmanagement-Ausbildung in Richtung Risiko-Management.
  • Agile Certified Practitioner (PMI-ACP®)
    Eine 2011 eingeführte Zertifizierung für die Anwendung agiler Methoden im Projektmanagement.
  • Professional in Business Analysis (PMI-PBA®)
    Eine 2014 eingeführte Zertifizierung für Business Analysis.
  • Disciplined Agile Das Disciplined Agile Consortium (DAC) ist Bestandteil des Project Management Institute und bietet verschiedene Zertifizierungen an: Disciplined Agilist (DA), Certified Disciplined Agilist (CDA), Certified Disciplined Agile Practitioner (CDAP), Disciplined Agile Lean Scrum Master (DALSM), Certified Disciplined Agile Coach (CDAC) und Certified Disciplined Agile Instructor (CDAI)

Andere Projektmanagement-Organisationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben dem PMI gibt es weitere Projektmanagement-Organisationen, wie zum Beispiel die international anerkannte International Project Management Association (IPMA) mit Sitz in der Schweiz mit ihren weiteren Landesorganisationen (zum Beispiel die GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V., die österreichische Projekt Management Austria, die American Society for the Advancement of Project Management ASAPM und die britische Association for Project Management APM) und das Australian Institute of Project Management (AIPM). Die britische AXELOS Limited ist Herausgeber der Projektmanagementmethode PRINCE2. Eine weitere Organisation stellt die International Association of Project Managers (IAPM) dar.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Project Management Institute, Inc.: What is PMI? Abgerufen am 29. März 2013.
  2. Project Management Institute, Inc.: Mark Langley, President and Chief Executive Officer. (Memento des Originals vom 18. Februar 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.pmi.org PMI, Newtown Square PA (USA). Abgerufen am 29. März 2013.