Provinz Masvingo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Masvingo
Provinz Masvingo
Lage
Basisdaten
Staat Simbabwe
Hauptstadt Masvingo
Fläche 56.566 km²
Einwohner 1.485.090 (2012)
Dichte 26 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 ZW-MV

Koordinaten: 21° 0′ S, 31° 0′ O

Masvingo ist eine Provinz im Südosten von Simbabwe. Sie umfasst ein Gebiet von 56.566 Quadratkilometern mit einer Bevölkerung von 1.485.090 Menschen (2012).[1] Sie ist nach ihrer Hauptstadt Masvingo benannt.

Die Provinz wird dominiert vom Karanga-Stamm, der zu den Shona zählt. Sie zählt zum semiariden Tiefland, was für die Rinderzucht günstige Bedingungen bietet. Außerhalb der Regenzeit ist das Gebiet staubig und trocken.

Im Wesentlichen finden sich offene Wälder mit Grasland und Granithügeln. Daneben gibt es etwas Bergbau und Zuckerrohranbau, der durch den Mukurikwi-Fluss bewässert wird. Im Osten grenzt die Provinz an Mosambik und im Süden an den Kruger-Nationalpark in Südafrika.

Entlang der Grenze zu Mosambik liegt der Gonarezhou-Nationalpark.

Distrikte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Masvingo besteht aus sieben Distrikten.

  • Bikita
  • Chiredzi
  • Chivi
  • Gutu
  • Masvingo
  • Mwenezi
  • Zaka

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Provinz Midlands Provinz Midlands Provinz Manicaland
Provinz Midlands Nachbargemeinden Provinz Manicaland
Provinz Matabeleland South Südafrika Mosambik

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ZimStat: Zimbabwe Population Census 2012. (pdf) Oktober 2013, abgerufen am 7. September 2019 (englisch).