Quellenweg (Fichtelgebirgsverein)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Egerquelle
Torfmoorhölle

Der Quellenweg ist ein 46 km langer Hauptwanderweg im Fichtelgebirge, der die vier Quellen der Hauptflüsse Sächsische Saale, Eger, Weißer Main und Fichtelnaab miteinander verbindet.

Wegverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung des Wegeverlaufs von Nord nach Süd: Stadt Münchberg – Dorf Kleinlosnitz – Markt Zell im FichtelgebirgeQuelle der Sächsischen SaaleTorfmoorhölleEgerquelle – Einöde Karches – WeißmainquelleFichtelnaabquelleFichtelseeNagler See – Dorf Nagel – Dorf ReichenbachLuisenburg bei Wunsiedel – Bad AlexandersbadMarktredwitz.

Bei der Quellen-Wanderung werden nicht nur die Wassereinzugsgebiete der Flüsse Elbe, Donau und Rhein berührt, auch die Europäische Hauptwasserscheide zwischen Nordsee und Schwarzem Meer wird überschritten.

Geschaffen und betreut wird der Wanderweg vom Fichtelgebirgsverein. Das Markierungszeichen des Weges ist ein schwarzes Q in gelbem Rechteck.

Wanderkarte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Fritsch Wanderkarte Nr. 52 Naturpark Fichtelgebirge, 1:50.000, 17. Auflage (Landkartenverlag Fritsch, Hof/Saale)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Julius Neidhardt: Wanderführer durch das Fichtelgebirge. VI. Ausgabe 1987.
  • Dietmar Herrmann, Helmut Süssmann: Fichtelgebirge, Bayerisches Vogtland, Steinwald, Bayreuther Land. Lexikon. Ackermannverlag, Hof (Saale) 2000, ISBN 3-929364-18-2.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]