Quintett komplett

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
OriginaltitelQuintett komplett
ProduktionslandÖsterreich
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr1998
Länge90 Minuten
Stab
RegieWolfgang Murnberger
DrehbuchWolfgang Murnberger
ProduktionHeinz Ambrosch
MusikLothar Scherpe
KameraFabian Eder
SchnittAndreas Kopriva
Besetzung

Quintett komplett ist ein österreichischer Fernsehfilm aus dem Jahr 1998 von Regisseur und Drehbuchautor Wolfgang Murnberger.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Ehepaar Ulrich und Therese Fellner, die beide als Ärzte arbeiten, lebt gemeinsam mit dem Ehepaar Sigi und Jutta Zauner, die ein Friseurgeschäft betreiben, in einem Doppelhaus in einer Siedlung vor den Toren Wiens.

Der berufliche Stress des Ärztepaares lässt das Eheleben der Fellners nicht selten zu kurz kommen. Dr. Fellner hat ein Auge auf die junge, attraktive Nachbarin Jutta geworfen. Er stürzt sich in eine Affäre mit der Nachbarin, die wegen dessen ständiger Seitensprünge ohnehin von ihrem fußballverrückten Gatten genervt ist. Sigi wiederum wird von seiner Cousine Eva, die auch die beste Freundin seiner Frau und als Hebamme eine Arbeitskollegin von Frau Fellner ist, mehr als nur getröstet.

Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film wurde für den 36. Adolf-Grimme-Preis im Jahr 2000 nominiert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]