Røyken

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Koordinaten: 59° 44′ 1″ N, 10° 25′ 44″ O

Karte: Norwegen
marker
Røyken
Magnify-clip.png
Norwegen

Røyken ist eine ehemalige Kommune in der ehemaligen Provinz (Fylke) Buskerud, heute Viken, in Norwegen. Røyken hatte zuletzt im Januar 2019 22.635 Einwohner und erstreckte sich über eine Fläche von 113 km². Verwaltungssitz war Midtbygda. Zum 1. Januar 2020 ging Røyken in die Kommune Asker über.[1]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bahnhof Røyken liegt an der Bahnstrecke Asker–Spikkestad, die bis zum 2. Juni 1973 bis Brakerøya führte.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: In Blau ein fünfflammiges goldenes Feuer.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im 19. Jahrhundert wurde Natureis nach England exportiert. Das Eis aus den Seen bei Røyken wurde von englischen Königshaus aufgrund seiner Durchsichtigkeit geschätzt.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Røyken – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Navn på nye kommuner. 19. Februar 2019, abgerufen am 1. Oktober 2019 (norwegisch).
  2. Peter Korneffel: Handel mit gefrorenem Wasser: Der Eiskönig von Boston. In: Spiegel Online. 12. April 2008, abgerufen am 19. April 2020.