RKW Architektur +

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von RKW Rhode Kellermann Wawrowsky)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
RKW Architektur + Rhode Kellermann Wawrowsky GmbH

Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1950
Sitz Düsseldorf
Mitarbeiterzahl ca. 350
Branche Architektur und Städtebau
Website www.rkw.plus

Die RKW Architektur + Rhode Kellermann Wawrowsky GmbH ist ein Büro für Architektur und Städtebau in Düsseldorf.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

RKW Architektur + gehört zu den großen deutschen, auch international tätigen Architekturbüros. Gegenwärtig sind rund 350 Mitarbeiter – Architekten, Innenarchitekten, Techniker und Verwaltungsfachkräfte – im Hauptsitz Düsseldorf, den Niederlassungen in Leipzig, Münster und München. 1950 von Helmut Rhode in Düsseldorf gegründet, verfügt die heute von acht Gesellschaftern geleitete Architektengemeinschaft über langjährige nationale und internationale Erfahrung in allen Bereichen des Hochbaus, der Innenarchitektur und der Stadtplanung und bietet privaten und öffentlichen Bauherren ein umfassendes Angebot in sämtlichen klassischen Leistungsphasen einschließlich Generalplanung und der Entwicklung von Nutzungskonzepten.

RKW erhielt mehr als 100 Preise in nationalen und internationalen Wettbewerben, darunter mehr als 50 erste Preise und zahlreiche für vorbildliche Bauten.[1][2]

Das Büro ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen.

Bauten (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2016: Headquarter Douglas Deutschland in Düsseldorf
  • 2016: Kentenich Hof in Düsseldorf
  • 2016: Neubau von Notunterkünften, Liebrechtstraße in Essen
  • 2016: B&B Hotel, Mercartorstraße in Duisburg
  • 2016: Skulpturenhalle in Neuss
  • 2016: Erweiterung DHL Air Hub in Leipzig
  • 2015: Stadtteilzentrum Candis in Regensburg
  • 2015: Hauptverwaltung Hackforth Holding in Herne
  • 2015: Evangelische Christuskirchengemeinde in Neuss
  • 2015: Milaneo in Stuttgart
  • 2015: Einkaufszentrum Forum Hanau in Hanau
  • 2015: Edeka-Center in Hannover
  • 2015: Hauptverwaltung Südzucker AG in Mannheim
  • 2015: Rotationsgebäude Universität Duisburg-Essen in Essen
  • 2015: Wohnbebauung Cecilienallee in Düsseldorf
  • 2015: Mitteldeutsches Multimediazentrum in Halle
  • 2014: Motel One in Leipzig
  • 2014: Schule Steinkaul in Düsseldorf
  • 2014: B.O.C. Bonneshof Office Center Düsseldorf
  • 2014: Panta Rhei. Verwaltungsgebäude nahe Flughafen Düsseldorf
  • 2014: IKEA Shopping Centre in Lübeck
  • 2013: Green Office. Bürogebäude für das IOC in Sotschi
  • 2013: UN Campus Klimasekretariat in Bonn
  • 2012: Leopoldina in Halle (Saale)
  • 2010: T 23 Aggregate Center in Ingolstadt
  • 2010: PGE Arena Gdańsk in Danzig
  • 2010: Sanierung von Schloss Eller in Düsseldorf
  • 2009: KfW Haupthaus in Frankfurt am Main
  • 2006: Karstadt in Leipzig
  • 2004: Königpalast in Krefeld
  • 2001: ARAG-Tower in Düsseldorf
  • 2000: Deutsche Börse in Frankfurt am Main
  • 2000: Rathauspassagen (Umbau) in Berlin
  • 2000: Sevens Center in Düsseldorf
  • 2000: Umbau des Haus am Seestern in Düsseldorf
  • 1996: CentrO in Oberhausen
  • 1994: Rathaus-Galerie in Wuppertal
  • 1995: Umbau Specks Hof in Leipzig
  • 1959: Das Haus am Seestern in Düsseldorf
  • 1957: ARAG Hauptverwaltung in Düsseldorf

Wettbewerbe (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2016: Entwicklung Bahnhofsareal Gemeinde Gauting in Gauting
  • 2016: Hauptverwaltung Debeka in Koblenz
  • 2016: Coca-Cola Areal in Nürnberg
  • 2016: Vaillant Campus in Remscheid
  • 2015: Neue Mitte in Waldbröl
  • 2015: Speicherinsel in Danzig
  • 2015: Plac Zamkowy – Business with Heritage in Warschau
  • 2015: Ehemaliger Güterbahnhof in Köln-Mülheim
  • 2014: Brauhaus-Carrée Forchheim in Berlin
  • 2014: B&B Hotel – Englische Straße in Berlin
  • 2014: „Stadtquartier Viktoriastraße“ in Bochum
  • 2014: „B & B Englische Straße“ in Berlin
  • 2013: Rohde & Schwarz „Technologiezentrum II“ in München
  • 2013: Workshop-Verfahren für zwei Wohngebäude auf dem Gelände des Derendorfer Güterbahnhof „Le Flair“
  • 2013: Wettbewerb „Nord-West-Flügel Rathaus Plauen“
  • 2013: Wettbewerb „Wohnbebauung und Kindertagesstätte Malmeyerstraße“ in Düsseldorf
  • 2011: Wettbewerb „Motorenforum MAN Werk“ in Nürnberg
  • 2011: Wettbewerb „Erweiterung der Hauptverwaltung Südzucker AG“ in Mannheim
  • 2011: Wettbewerb „Quartier am Mailänder Platz“ in Stuttgart
  • 2011: Fassadenwettbewerb in Leipzig (Grimmaische Straße)[3]

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2017: Auszeichnung guter Bauten 2017, BDA Essen, Anerkennung und Publikumspreis Neubau von Notunterkünften, Liebrechtstraße in Essen
  • 2016: Branchenpreis „Fachmarkt Star“, Nidder-Forum
  • 2016: ICSC European Shopping Centre Awards, Kategorie: New Developments - Large/Extra large, Milaneo Stuttgart
  • 2016: Immobilienmanager Award in der Kategorie Stadtentwicklung, Preisträger: Stadt Hanau und der Projektentwickler HBB mit dem RKW-Stadtbau-Projekt „Innenstadtsanierung Hanau“ und dem Kern-Hochbauprojekt „Forum Hanau“
  • 2014: Real Estate Brand Award 2014. RKW ist die wertvollste Marke in der Kategorie Architekten
  • 2014: Europäische Innovationspreis des GCSC, Preisträger: Stadt Hanau und der Projektentwickler HBB mit dem RKW-Stadtbau-Projekt „Innenstadtsanierung Hanau“ und dem Kern-Hochbauprojekt „Forum Hanau“
  • 2013: Hauptpreis für das beste Sportprojekt Polens 2013 für die „PGE-Arena“ in Danzig, vergeben vom olympischen und paralympischen Komitée
  • 2013: MIPIM Award 2013 – Erster Preis in der Kategorie – Best Futura Mega Projects – für das „Milaneo“ in Stuttgart
  • 2012: ICSC – European Shopping Centre Award – für die „Pasing Arcaden“ in München
  • 2011: Qualitätssiegel LEED Platin für das Projekt „Büropark Ratingen Ost“
  • 2011: 1. Preis Green Building Recognition Program für das Bürogebäude des Olympischen Komitees – „Green Office“ – in Sotschi
  • 2008: Green Building Award für das „KfW Haupthaus“ in Frankfurt
  • 2007: Architekturpreis der Stadt Leipzig für den Konsum-Supermarkt Coppistraße in Leipzig
  • 2006: ICSC-Award des International Council of Shopping Centers für die „Schlössle Galerie“ in Pforzheim
  • 2006: Auszeichnung guter Bauten 2006 des BDA Düsseldorf für das „Haus der Ärzteschaft, 2. BA“, Düsseldorf
  • 1996: European Shopping Center Award für die Rathaus-Galerie Wuppertal

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Weiss Klaus Dieter (Hrsg.): Workmanship. Arbeitsphilosophie und Entwurfspraxis 2000–2010. RKW Architektur + Städtebau, Basel 2010
  • Wolfgang Hocquel; John Dennis Gartrell: Architektur für den Handel. Kaufhäuser, Einkaufszentren, Galerien. Geschichte und gegenwärtige Tendenzen – Architecture for the Retail Trade. Department Stores, Shopping Centers, Arcades. History and Current Tendencies. Birkhäuser, Basel/Berlin/Boston 1996, ISBN 3-7643-5268-X (Basel), ISBN 0-8176-5268-X (Boston)
  • Johannes Busmann; Hans-Günter Wawrowsky: Architektur. RKW, Rhode, Kellermann, Wawrowsky. 1950–2000. Hatje, Ostfildern-Ruit 1998, ISBN 3-7757-0735-2
  • U. Knaack: Planung und Ausführung. Glasfassaden. In: Der Architekt, H. 3/2000
  • John Zukowsky; Martha Thorne: Skyscrapers. The new millennium – The Art Institute of Chicago. Prestel, München/London/New York 2000, ISBN 3-7913-2343-1
  • Romana Schneider; Klaus von Beyme: Architektur im 20. Jahrhundert. (Katalogbuch anlässlich der Ausstellung „Architektur im 20. Jahrhundert. Deutschland“ im Deutschen Architektur-Museum, Frankfurt am Main, 25. März–25. Juni 2000), Prestel, München/London/New York 2000, ISBN 3-7913-2293-1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: RKW Rhode Kellermann Wawrowsky – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Büroprofil von RKW. In: Baunetz, abgerufen am 22. September 2009
  2. Wettbewerbsergebnisse von RKW. In: competitionline.de, abgerufen am 22. September 2009
  3. Sieger für Neubau in der Grimmaischen Straße steht fest In: lvz-immo.de, abgerufen am 27. Januar 2011