Rajon Demydiwka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rajon Demydiwka
(Демидівський район/Demydiwskyj rajon)
Wappen von Rajon Demydiwka Rajon Demydiwka in der Ukraine
Basisdaten
Oblast: Oblast Riwne
Verwaltungssitz: Demydiwka
Fläche: 377,00 km²
Einwohner: 16.375 (2001)
Bevölkerungsdichte: 43,44 Einwohner je km²
KOATUU: 5621400000
Städte:
SsT: 1
Landratsgemeinden: 1+1
Dörfer:
(село)
30
Ansiedlungen:
(селище)
Rajonverwaltung
Adresse: вул. Миру 19
35200 смт. Демидівка
Rajonsvorsteher: Mykola Pantschuk
Website: http://www.rv.gov.ua/sitenew/demydivsk/ua
Übersichtskarte
Karte der Ukraine mit Oblast Riwne
Statistische Informationen

Der Rajon Demydiwka (ukrainisch Демидівський район/Demydiwskyj rajon; russisch Демидовский район/Demidowski rajon) ist ein Rajon in der Oblast Riwne in der West-Ukraine. Zentrum des Rajons ist die Siedlung städtischen Typs Demydiwka.

Flagge des Rajons

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rajon liegt im Südwesten der Oblast und grenzt im Norden an den Rajon Luzk (in der Oblast Wolyn), im Osten an den Rajon Mlyniw, im Süden an den Rajon Radywyliw und im Westen an den Rajon Horochiw (Oblast Wolyn).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rajon entstand ursprünglich schon am 17. Januar 1940[1] nach Besetzung Ostpolens durch die Sowjetunion, bestand dann mit Unterbrechung von 1941 bis 1944 während der Besetzung des Gebietes durch Deutschland bis 1962, als er dann dem Rajon Mlyniw zugeschlagen wurde. Am 22. September 1995 wurde er schließlich wiedergegründet.

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf kommunaler Ebene ist der Rajon in 1 Siedlungsgemeinde, 1 Landratsgemeinden und 1 Landgemeinde unterteilt, denen jeweils einzelne Ortschaften untergeordnet sind.

Zum Verwaltungsgebiet gehören:

  • 1 Siedlung städtischen Typs
  • 30 Dörfer

Siedlung städtischen Typs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siedlungen städtischen Typs
Name
ukrainisch transkribiert ukrainisch russisch polnisch
Demydiwka Демидівка Демидовка (Demidowka) Demidówka

Dörfer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dörfer
Name Gemeindezuordnung
ukrainisch transkribiert ukrainisch russisch polnisch
Berestetschko Берестечко Берестечко Rusinowe Beresteczko Boremel
Biltsche Більче Бильче Bilcze Boremel
Boremel Боремель Боремель Boremel Boremel
Chrinnyky Хрінники Хренники (Chrenniki) Chryniki Demydiwka
Dubljany Дубляни Дубляны Dublany Demydiwka
Hlyboka Dolyna Глибока Долина Глубокая Долина (Glubokaja Dolina) Głęboka Dolina Demydiwka
Ilpyboky Ільпибоки Ильпибоки (Ilpiboki) Ilpiboki Demydiwka
Kalyniwka Калинівка Калиновка (Kalinowka) Kalinówka Demydiwka
Knjahynyne Княгинине Княгинино (Knjaginino) Kniahinin Demydiwka
Kopan Копань Копань Kopań Demydiwka
Lischnja Лішня Лишня Lisznia Demydiwka
Lopawsche Лопавше Лопавше Łopawsze Demydiwka
Lyssyn Лисин Лысин (Lyssin) Łysin Demydiwka
Malewe Малеве Малево (Malewo) Malewo Boremel
Nabereschne Набережне Набережное (Nabereschnoje) Nowosiółki Boremel
Nowyj Tik Новий Тік Новый Ток (Nowy Tok) Nowy Tok Boremel
Nywy-Solotschiwski Ниви-Золочівські Нивы-Золочовские (Niwy-Solotschowskije) Niwy-Złoczowskie Boremel
Ochmatkiw Охматків Охматков (Ochmatkow) Ochmatków Demydiwka
Paschewa Пашева Пашевая (Paschewaja) Paszowa Boremel
Perekali Перекалі Перекали Perekale Demydiwka
Rohisne Рогізне Рогозное (Rogosnoje) Rohóżne Demydiwka
Rudka Рудка Рудка Rudka Demydiwka
Smykiw Смиків Смыков (Smykow) Smyków Boremel
Schybyn Шибин Шибин (Schibin) Szybenna Boremel
Solotschiwka Золочівка Золочовка (Solotschowka) Złoczówka Boremel
Towpyschyn Товпижин Толпыжин (Tolpyschin) Tołpyżyn Demydiwka
Werben Вербень Вербень Werbeń Demydiwka
Wowkowyji Вовковиї Волковыи (Wolkowyji) Wołkowyje Wowkowyji
Wyschnewe Вишневе Вишнёвое (Wischnjowoje) Świszczów Demydiwka
Wytschawky Вичавки Вычавки (Wytschawki) Wyczółki Demydiwka

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rajon Demydiwka – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ukas des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR vom 17. Januar 1940 „Про утворення районів в складі Волинської, Дрогобичської, Львівської, Ровненської, Станіславської і Тарнопольської областей УРСР“